Top REITs: Public Storage

Container vermieten als Cash-Maschine

Inhaltsverzeichnis

Die Aktie von Public Storage ist der vierte und letzte unsererTop-REITS, die wir fundamental analyiseren. Zuvor hatten wir uns American Tower und Digital Realty Trust sowie den bekannten Monatszahler Realty Income näher angesehen. Einer dieser vier Top-REITs schafft es im Rahmen einer Abstimmung ins Starterdepot und wird von da ab monatlich bespart. Das Starterdepot ist der Ergebnis zahlreicher Fundamentalanalyen, in der die Community die jeweils besten Aktien ausgewählt hat, um von langfristig steigenden Kursen und Dividenden zu profitieren. Das Starterdepot sowie alle Aktienanalysen sind kostenlos verfügbar.

Diese kostenlsoe Aktienanalyse kannst du auch als Video sehen.

Inhaltsverzeichnis

Public Storage ist ein REIT, was uns gleich zweierlei sagt. Erstens erzielt das Unternehmen seinen Gewinn durch Vermietung und Verpachtung und zweitens werden 100 Prozent des zu versteuernden REIT-Einkommens (Gewinn aus Vermietung und Verpachtung plus Gewinn aus Immobilienverkäufen plus Zinserträge) an die Aktionäre ausgeschüttet, was Dividendenfans natürgemäß aufhorchen lässt. Public Stoarge vermietet Container unterschiedlicher Größen für die Einlagerung von Dingen wie Hausrat, Büroeinrichtungen, Motorräder, etc., wobei die Mieter sowohl private als auch gewerbliche Kunden sind.

Public Storage Tresen inklusive Umzugskartons
Public Storage Tresen inklusive Umzugskartons

In Summe ist Public Storage an über 2.400 Containerlagern in den USA beteiligt oder vollständig in deren Besitz. Neben Mieteinnahmen verdient das Unternehmen auch durch Versicherungen (z.B. gegen Diebstahl) sowie durch den Verkauf von Zubehör (z.B. Schlösser oder Umzugskartons wie im Bild oben zu sehen) Geld. Und zu guter Letzt hält Public Storage zwei größere Beteiligungen an anderen Unternehmen. Einem klassischen REIT namens „PS Business Parks“ (42% Beteiligung), der gewerbliche Immobilien betreibt sowie in Shurgar Europe mit gleichem Geschäftsmodel wie Public Storage selbst (35% Beteiligung) und größtem Anbieter an Containerlagern in West-Europa.

Der Markt ist stark fragmentiert, was vermutlich daran liegt, dass aufgrund eines geringen Kapitalbedarfs die Eintrittsbarrieren niedrig sind. Jedenfalls vermute ich schwer, ein paar Container deutlich günstiger und schneller aufzustellen sind als ein Einkaufszentrum. Deshalb ist Public Storage zwar der größte Anbieter an Containerlagern, hält aber dennoch nur 7 Prozent des angebotenen Lagerraums in den USA. In einigen Ballungszentren kommt Public Storage aber dennoch auf einen Marktanteil von 70 Prozent und mehr.

Die Webseite ist für Public Storage von zentraler Bedeutung, weil die meisten Kunden entweder direkt über die Webseite buchen oder sich bereits vor einer telefonischen Buchung oder vor Ort über die Webseite informiert haben. Von zentraler Bedeutung ist zudem das elektronische Controlling der Containerlager. Basierend auf Algorithmen werden beispielsweise die Rabatte anhand der aktuellen Auslastung der Container laufend angepasst. Controlling und Marketing sind also mit Hilfe der IT zentralisiert. Diese Effizienz kommt den Margen und damit letztlich dem Unternehmensgewinn zugute und ist ein Wettbewerbsvorteil insbesondere gegenüber kleineren Wettbewerbern. Ein weiterer Wettbewerbsvorteil ist der relativ hohe Bekanntheitsgrad in den USA.

Public Storage Gewinnentwicklung

Public Storage überzeugt mit langfristig steigenden Funds-From-Operations (der relevanten Gewinngröße für REITs) und Dividenden:

Langfristig steigende Gewinne und Dividenden bei Public Storage
Langfristig steigende Gewinne und Dividenden bei Public Storage

Bis Ende der 80er Jahre war Public Storage übrigens noch kein REIT, was du an den damals noch fehlenden Funds-From-Operations erkennen kannst.

Beim Blick auf die wesentlichen Bilanzpositionen fallen dir vielleicht die niedrigen Schulden im Vergleich zur Bilanzsumme auf. Einer Bilanzsumme von 11 Milliarden USD stehen lediglich 2,3 Milliarden USD Schulden gegenüber.

Public Storage hat eine sehr niedrige Schuldenquote von wenig mehr als 20 Prozent
Public Storage hat eine sehr niedrige Schuldenquote von wenig mehr als 20 Prozent

Das ist fast zu schön, um wahr zu sein, um nicht zu sagen verdächtig schön. Weil REITs ihren Gewinn nahezu vollständig ausschütten müssen, finanzieren sie ihre Investitionen hauptsächlich über einen Mix aus neuen Schulden und neuem Eigenkapital. Bei Public Storage steht offensichtlich die Finanzierung aus EK an erster Stelle. Bei den  Kapitalerhöhungen wird jedoch nicht die Anzahl an Stammaktien erhöht, sondern Vorzugsaktien ausgegeben, die viel mit Anleihen gemeinsam haben. Der zentrale Unterschied zwischen den Vorzugsaktien und Anleihen besteht darin, dass die Vorzugsaktien Eigenkapital anstatt Fremdkapital (=Schulden) sind und der Besitzer der Vorzugsaktie anstelle von Zinsen eine bereits im Voraus bekannte Dividende kassiert. Hier findest du die Vorzugsaktien von Public Storage und hier einen Artikel auf Seeking Alpha, der dir das Wesen der Vorzugsaktien von REITs näher erläutert.

Public Storage Aktienbewertung

Wohl demjenigen, der schon seit vielen Jahren Aktien an Public Storage hält. Die durchschnittliche jährliche Rendite vom Jahr 2000 bis heute liegt bei stolzen 18,1 Prozent.

Langfristig steigende Kurse bei Public Storage führen haben zu Traumrenditen geführt
Langfristig steigende Kurse bei Public Storage führen haben zu Traumrenditen geführt

Steigende Kurse sind großartig. Insbesondere für jene, die schon lange investiert sind. Falls du wie ich aber noch keine Aktien von Public Storage hast, fragst du dich vielleicht, ob du das nicht ändern solltest. Um diese Frage zu beantworten, wäre es hilfreich zu wissen, ob die Aktie momentan eher günstig oder teuer bewertet ist.

Einen ersten Hinweis liefert dir der Dividenden-Turbo, der die aktuelle mit der historischen Dividendenrendite vergleicht:

Public Storage im Dividenden-Turbo
Public Storage im Dividenden-Turbo

Mit 3,3 Prozent liegt die aktuelle Dividendenrendite leicht im unteren Bereich des 12-Monats-Korridors. Mittel- und langfristig liegt die Dividendenrendite hingegen im neutralen Bereich. Anhand der Dividendenrendite scheint die Aktie nahezu fair bewertet zu sein.

Noch genauer wird es in der Dynamischen Aktienbewertung, weil hier auch die Entwicklung des Gewinns berücksichtigt wird, der die Dividende finanziert:

Public Storage in der Dynamischen Aktienbewertung
Public Storage in der Dynamischen Aktienbewertung

Und plötzlich ändert sich das Bild. Bei einem Kurs von 241 USD ist die Public Storage Aktie anhand eines fairen Werts Dividende von 233 USD weiterhin nahezu fair bewertet. Der faire Wert Gewinn (basierend auf dem Free-Cash-Flow) liegt jedoch „nur“ bei 213 USD, was ein kurzfristiges Korrekturpotential von knapp 12 Prozent ergibt. In dem Chart siehst du darüber hinaus eine längere Phase der Überbewertung, die ihren Höhepunkt im März 2016 hatte, als die Aktie schon einmal so viel kostete wie heute und danach auf unter 200 USD fiel.

Fazit: Interessante Aktie zu einem hohen Preis

Public Storage ist aus meiner Sicht ein interessantes Investment, auf das auch ich ein Auge geworfen habe. Allerdings ist mir derzeit der Preis angesichts des moderaten Wachstums laut Prognosen zu hoch. Deshalb habe ich einen Preis-Alarm gesetzt, der mich per Mail benachrichtigt, wenn die Aktie zu meinem Wunschkurs zu haben ist. Alternativ bietet sich der häppchenweise Einstieg über einen Aktien-Sparplan an. In diesem Fall ist eine vorübergehende Kurskorrektur nicht schlimm, weil du zu reduzierten Aktienkursen weiterkaufst und so vom Cost-Average-Effekt profitierst.


Du möchtest ebenfalls von langfristig steigenden Kursen und Dividenden profitieren? Dann ist der Aktienfinder mit über 30 US-REITs und annähernd 600 der besten Dividendenaktien weltweit das Richtige für dich. Und falls du noch an der Seitenlinie stehst, bekommst du mit dem kostenlosen Starterpaket den idealen Einstieg an die Hand. Online-Broker und Vollmitgliedschaft im Aktienfinder inklusive:

"Wir haben das Tool getestet. Der erste Aktienfinder mit dem Wow-Effekt. Von der Informationsvielfalt bis hin zur Benutzerfreundlichkeit." - Investing.com

Haftungsausschluss

Sämtliche Inhalte dieser Webseite stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Informations- und Lernzwecken und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ein Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden und erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Aktienfinder.Net noch die Autoren übernehmen eine Haftung für Schäden und Verluste, die sich aus einer Handlung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben.

Alle Inhalte geben ausnahmslos und zu jeder Zeit die persönliche Meinung und Einschätzung des jeweiligen Autors wieder. Die Inhalte wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berücksichtigen Informationen, die dem Autor zum Stand der Veröffentlichung bekannt waren. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.

2 Antworten

  1. Da meine Oma mehr über das Thema Vermietung von Containern wissen wollte und sie den PC nicht bedienen kann, bin ich sehr froh, dass ich diesen Artikel gefunden habe. Die Informationen werden meine Oma interessieren. Jetzt, wo ich das alles gelesen habe, bin ich auch interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.