Aktien-Sparplan__Finanzielle-Freiheit_Grafik

Das Starterdepot - Vermögensaufbau mit Aktien-Sparplan

In Aktien investieren, von langfristig steigenden Kursen und Dividenden profitieren. Mit dem Starterdepot zeigen wir dir, wie es funktioniert. Das Starterdepot wurde im Juli 2019 als Community-Projekt ins Leben gerufen. Gemeinsam haben wir den ersten Börsencrash überstanden und aus dem Starterdepot einen Klassiker gemacht, der Einsteiger und Profis gleichermaßen inspiriert.

Im Rahmen des Starterdepots bietet wir dir das kostenlose Starterpaket an. Das Starterpaket macht dich zum erfolgreichen Aktionär. Eröffne ein Depot bei einem von fünf bekannten Online-Brokern und wir schenken dir zur Depoteröffnung eine kostenlose Vollmitgliedschaft im Wert von 50 Euro im beliebtesten Aktienfinder Deutschlands.

Der Aktienfinder hilft dir bei der Suche nach Qualitätsaktien und wird schon von über 60.000 Aktionären genutzt. Das Starterdepot ist Teil der Sparplanoffensive der Consorsbank, die als Sponsor die Sparraten für das Jahr 2021 übernommen hat, kann aber auch bei Brokern wie Scalable Capital oder Trade Republic nachgebildet werden.

Das Starterpaket

Das Starterdepot

Das Starterdepot in Zahlen

Die aktuelle Performance des Starterdepots siehst du hier:

Kennzahl Wert
Anzahl Positionen
Marktwert aktueller Bestand €
Kursgewinn aktueller Bestand €
Kursgewinn aktueller Bestand %
Kursgewinn durch Wechselkurse €
Kumulierte Dividende €
Dividendenrendite letzte 12 Monate
Dividendenrendite persönlich
Dividendensteigerungsrate auf 5 Jahre
Dividendensteigerungsrate auf 10 Jahre
Anlagestrategie

Das Starterdepot ist langfristig ausgerichtet. Es werden hauptsächlich Aktien mit dynamischem Dividendenwachstum gekauft und möglichst lange gehalten. Hierfür haben wir nach zahlreichen Aktienanalysen und Abstimmungen ingesamt 20 Aktien-Sparpläne eingerichtet, um in 20 Qualitätsaktien zu investieren. Solange nicht alle Sparpläne eingerichtet waren, sammelte sich Monat für Monat unverbrauchtes Geld auf dem Verrechnungskonto an, das wir in Schwächephasen wie während des Corona-Crashs für gezielte Nachkäufe nutzen. Sollten wir eine Position verkaufen, kann das frei gewordene Kapital in eine neue Aktie investiert werden.

In diesem Video stelle ich dir die Anlagestrategie des Starterdepots vor:

Aktienkauf

Welche Aktie gekauft wird, soll auf YouTube im Rahmen einer Abstimmung entschieden werden. Zur Auswahl sollen in der Regel drei Aktien stehen, die im Aktienfinder enthalten sind und im jeweiligen Video vorgestellt werden.

Übersicht aller Aktien-Sparpläne

In dieser Übersicht findest du alle Aktien-Sparpläne inklusive der monatlichen Sparrate. Die Sparpläne werden zum Anfang eines Monats ausgeführt.

Aktienfinder Consors Starterdepot

Das Starterdepot nach Branchen
Das Starterdepot nach Land und Region
Alle Positionen des Starterdepots

Offene Positionen

Verkaufte Positionen

Dividenden-Matrix des Starterdepots

Dividenden-Matrix

Die Matrix platziert die einzelnen Positionen anhand von Dividendenrendite und Dividendenwachstum. Je höher der Marktwert der einzelnen Position, desto größer der Kreisumfang.

Alle Videos zum Starterdepot

Hier ist die Playlist zum Starterdepot mit allen bisher veröffentlichten Videos. Die ersten 20+ Videos enthalten hauptsächlich Unternehmensanalysen und Abstimmungen, welche Aktie wir ins Starterdepot aufnehmen. Die späteren Videos sind die monatlichen Depotupdates zum Starterdepot:

76 Comments

  1. Avatar Dieter sagt:

    Hallo Torsten,

    woher nimmst du die Einstufung Superbranche, Branche, Supersektor, Sektor?

    Vielen Dank.

  2. Avatar Duncan sagt:

    Hallo Torsten,

    kannst Du etwas ausührlicheres zur Berechung der Zahlen sagen? Oder die Formeln mitteilen?

    Gerade Dinge wie die Berechnung der Dividensteigerung für das Portfolio durchgeführt wird wäre interessant. Und, ob die angegebene Dividenrendite Brutto o. Netto ist.

    Außerdem wäre es interessant zu wissen, wie ist der aktuelle Cashbestand durch die Dividenden ist?
    Und was ist mit dem Cash geplant? Sollen die Sparpläne zeitnah einmalig zusätzlich ausgeführt werden oder die Sparplanrate dauerhaft um ein paar Euro erhöht werden? Oder soll das Geld bis zum nächsten Rücksetzer liegen bleiben?

    Danke schon einmal und mach weiter so.

    • Hallo,

      die Dividendenrendite ist Brutto. Netto macht wenig Sinn, da sich die Netto-Dividende von Person zu Person unterscheiden kann. Die Kennzahlen sind aus dem Aktienfinder entnommen: https://aktienfinder.net/

      Die Anzeige des Cashbestands, bzw. das Managen von Liquidität, haben wir noch nicht implementiert. Es handelt sich hier jedoch um wenige hundert Euro, die wir im Fall einer Korrektur für Einzelkäufe verwenden.

      LG!

  3. Avatar Fahri sagt:

    Hallo Torsten,

    mach es noch Sinn das Starterdepot einzurichten, bei der aktuellen Preise ?

    Viele Grüße

    • Hallo,

      gute Frage, die angesichts der Höchststände an vielen Börsen vielen auf der Seele brennt.

      Aus meiner Sicht Gerade macht es gerade jetzt absolut Sinn, in Aktien zu investieren. Als Sachwerte bieten Aktien einen gewissen Schutz vor der zunehmenden Inflation. Wenn du zudem in Qualitätsaktien investiert, kannst du dank steigender Unternehmensgewinne davon ausgehen, dass in Breite auch deine Aktien mehr wert werden und du im Zeitverlauf immer höhere Dividenden bekommst.

      Viel Erfolg!

  4. Avatar Marco Lotz sagt:

    Hallo Thorsten,
    wie sehe ich die Veränderungen im Starterdepot ? hier oben unter „alle Positionen des Starterdepots“ ?
    VG Marco

  5. Avatar Timo sagt:

    Hallo Torsten.

    mit welchem Programm hast du das Depot nach Branchen erstellt? Würde es gern auf dieselbe Weise für meins machen.

    LG

  6. Avatar Marcus Klein sagt:

    Hallo Torsten,
    ich bin ein großer Fan des Startedepots und bilde esseit Anfang 2021 für mich selber ab. Inzwischen sind da auch so einige wenn auch kleine Dividendenzahlungen eigegangen. Ich würde diese nun gerne reinvestieren, sehe aber auch bei Dir im Musterdepot einen uninvestierten Barbestand. Was ist da Dein Plan? Macht es Sinn zum Beispiel immer, wenn EUR 25 zusammen sind einfach von einer Position in einem Monat für EUR 50 statt EUR 25 Anteile zu kaufen?
    Danke für einen Kommentar und liebe Grüße
    Marcus

    • Hallo Markus,

      es gibt zwei Möglichkeiten;
      1. die Sparpläne regelmäßig um einen Euro erhöhen und so viel wie möglich im Markt investiert zu sein (market timing is time in the martket :-))
      2. das Geld ansammeln um bei Marktschwankungen nach kaufen zu können ( z.Bsp. wenn einzelne Aktien mehr als 15% gefallen sind)
      die Variante die sich am besten anfühlt ist auch die Beste! ich persönlich erhöhe wenn es geht alle Sparpläne alle drei – sechs Monate. Zum trcken der erwarteten Dividendenzahlungen nehme ich Rentablo. Das kostet nichts und hatte eine gute Prognose der erwarteten Dividenden.

      viele Grüße

      Dirk

      • Avatar Marcus Klein sagt:

        Hi Dirk,
        danke für die Tipps! Das mit dem Erhöhen um einen Euro fühlt sich für mich am besten an. Am wenigsten Stress und easy zu arrangieren. Habe ich gleich mal umgessetzt.
        Viele Grüße
        Marcus

        • Avatar Günther H. sagt:

          Hi Marcus,
          bin auch noch nicht so lange dabei und habe auch nicht komplett das Starterdepot abgebildet. Nachdem dann paar Dividenden rein gekommen sind, habe ich damit einen Sparplan auf Mc Donalds eingerichtet und so laufen nur die Dividenden da rein. So sehe ich auch direkt, was noch zusätzlich aus den Dividenden geworden ist.
          Seitdem ist Mc Donalds um 9,8% gestiegen und habe schon €3 Dividende bekommen. 🙂
          VG Günther

  7. Avatar Sebastian Barth sagt:

    Hallo Thorsten,

    wirklich super Strategie. Hab nur eine Frage 🙂

    Besparen wir bei dieser Strategie die ausgewählten Aktien bis zum Sankt Nimmerleinstag oder werden faule Äpfel auch mal entfernt?

    Vielen Dank für deine Antwort. Mach weiter so 🙂 Bin ein großer Fan.

    Gruß,

    Sebastian

  8. Avatar Hans-Joachim Jaekel sagt:

    Ich erlaube mir, hallo Torsten zu sagen. Ich habe mir den Aktienfinder doch genau angesehen und neige dazu dort zu investieren. Da ich schon 80jährig bin, möchte ich eine stabile Anlage aufbauen, ohne mich ständig am PC mit den Aktien beschäftigen zu müssen.
    Ich habe ein Basisportfolio und noch freies Kapital zum weiteren Investieren. Dazu habe ich folgende Fragen:
    1. Kann mein Basisportfolio an den Aktienfinder übertragen werden?
    2. Muss ich einen Sparplan einrichten oder reicht es aus, wenn ich mein Kapital in das Starterdepot einbringe?
    3. Muss ich bei einen der oben genannten Broker ein Konto eröffnen?
    4. Auf Grund meines Alters möchte ich kein Langfristinvestment eröffnen. Besteht die Möglichkeit, jederzeit das Starterdepot zu verkaufen?
    5. Wird der Anleger bei fallenden Kursen informiert?
    Soweit erst mal meine Fragen. Bedanke mich im Voraus für deine Antwort.

    • Hallo Hans-Joachim,

      danke für deinen Kommentar. Zum allgemeinen Verständnis. Das Starterdepot ist ein Echtgeld-Musterdepot. Das kannst du vollständig nachbilden (d.h. alle 20 Aktien selbst kaufen) oder auch nur teilweise. Das Starterdepot ist kein Fonds oder Zertifikat, dass man kaufen könnte. Zu deinen Fragen:

      1. Du kannst deine Aktien in einen sogenannten Merkzettel im Aktienfinder übertragen, sofern jede einzelne Aktie im Aktienfinder analysiert wird. Siehe hier: https://aktienfinder.net/alle-aktien
      2. Ein Sparplan ist für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet. Da du das Kapital bereits hast, kannst du über Einzelkäufe investieren.
      3. Über Einzelkäufe kommst du bei jedem Broker an die 20 Aktien des Starterdepots
      4. Ja – einfach die 20 Aktien wieder verkaufen
      5. Im Aktienfinder kannst du dir einen Preis-Alarm setzen. Allerdings für jede Aktie einen einzelnen inklusive Definition, zu welchem Kurs du informiert werden möchtest.

      Viel Erfolg und lieben Gruß!

      Torsten

  9. Avatar Curt sagt:

    Hallo Torsten,

    habe gerade ein Video von Markus Koch mit der Hologram Technologie unseres Sparplantitels Cisco gesehen. Ein anschauliches Beispiel dieser Innovation und ein Ausblick über künftige Entwicklungen im Bereich Office, Kommunikation und Interaktion.
    Wen es interessiert, hier der Link: https://youtu.be/ZM9I4mWFawE

    Gruß Curt

  10. Avatar Willi Winzig sagt:

    Lieber Torsten und liebe Community, bin schon etwas älter (Anfang 50) und habe leider erst spät mit dem Investieren angefangen. Allerdings kann ich mir eine monatliche Sparrate von mind. 1500 Euro leisten oder sogar mehr. Bei der Ing Diba bespare ich seit letztem Jahr permanent einen MSCI World ETF von Ishares mit 1000 Euro im Monat und habe einen durchschnittlichen Gewinn von 10% seitdem. Neuerdings habe ich ein Scalable Depot, da dort das besparen von Einzelaktien gratis ist. Jetzt würde ich gerne einen Sparplan mit 500 Euro starten und euer Depot nachbilden. Macht das Sinn, zusätzlich in Aktiensparplänen zu investieren oder würdet ihr bei ETF-Sparplan bleiben und diesen eher ausbauen? Ich beschäftige ich gerne mit Einzelwerten und gerne würde ich sie hinzunehmen. Hmm.. vielleicht eure erfahrene Meinung hierzu. Ich weiß.. das ist keine Anlageberatung. LG Olli

    • Hallo Willi,

      „Bei der Ing Diba bespare ich seit letztem Jahr permanent einen MSCI World ETF von Ishares mit 1000 Euro im Monat und habe einen durchschnittlichen Gewinn von 10% seitdem.“

      Glückwunsch. Ich meine wie du diesen Sparplan auf jeden Fall beibehalten.

      „Neuerdings habe ich ein Scalable Depot, da dort das besparen von Einzelaktien gratis ist.“

      Ich hoffe, du hast das Depot über unsere Starterdepot eröffnet und die kostenlose Vollmitgliedschaft im Aktienfinder im Wert von 50 Euro mitgenommen 😉

      „Jetzt würde ich gerne einen Sparplan mit 500 Euro starten und euer Depot nachbilden. Macht das Sinn… Ich beschäftige ich gerne mit Einzelwerten und gerne würde ich sie hinzunehmen. “

      Weil dir Aktien Spaß machen und du vermutlich in Qualitätsaktien investierst, lautet meine Antwort: Ja. Allerdings gibt es Überschneidungen zwischen dem MSCI World und dem Starterdepot. So sind 4 der größten Positionen des MSCI World mit ca. 9% Gewicht (Apple, Amazon, Microsoft, Johnson & Johnson) auch im Starterdepot enthalten. Ist nicht schlimm, könnte aber das Zünglein an der Waage sein, eine dieser Positionen bei allgemeinem Unwohlsein gegen eine andere auszutauschen. Ansonsten würde ich sagen Feuer freu und viel Erfolg! 👍

  11. Avatar Jochen sagt:

    Kein Performancevergleich mehr? Wird seine Gründe haben…

  12. Avatar Bastian sagt:

    Hallo Thorsten, wäre es nicht auch eine Idee, dein Starterdepot über Wikifolio.de anzubieten?
    So könnte es auch Personen zugänglich sein, die nicht 500 EURO im Monat sparen können, aber trotzdem in allen hier genannten Unternehmen investiert sein möchten.
    Viele Grüße und weiter so aus Köln.

    • Hallo Bastian,

      Wikis kosten dich als Anleger immer zusätzlich Geld. Und bei US-Aktien kriegst du im Wiki keine Dividende (ist jedenfalls mein Stand). Die bessere Alternative wäre meines Erachtens, wenn du entweder weniger Aktien besparst oder die Sparpläne auf die 20 Aktien z.B. nur einmal alle 2 Monate abwechselnd ausführst. Bei Trade Republic z.B. kannst du Aktien auch schon ab 10 Euro besparen. D.h. hier könntest du schon mit 200 Euro alle 20 Aktien monatlich besparen.

      LG!

  13. Avatar Mario Berndt sagt:

    Hallo
    Wo und wie kann ich mit dem Sparplan starten?

  14. Avatar Andreas sagt:

    Hallo Torsten, ich möchte gerne auch in das Starterdepot einstiegen. Ich habe mir mal die Bewertung aller 20 Positionen angeschaut, mit dem Ergebnis, dass viele Tech-Werte aktuell überbewertet scheinen. Auch wenn ein Sparplan solche Spitzen (und dann auch Senken) natürlich über die Laufzeit ausgleicht, warte ich mal noch ein bisschen ab. Ich habe Sparpläne erst einmal nur für 7 der 20 Werte eingerichtet und schaue, ob eine Korrektur im Laufe des Jahres evtl. einen besseren Startpunkt bietet. Was meinst du? Viele Grüße, Andreas

    • Hallo Andreas,

      da wir im Starterdepot die Positionen monatlich ausbauen, sind wir nicht auf „den“ richtigen Einstiegszeitpunkt angewiesen. Eine Alternative wäre, alle 20 Aktien zu besparen und bei Börsenschwäche noch einmal extra nachzukaufen.

      LG und viel Erfolg bei deinem Vermögensaufbau!

  15. Avatar Stefan sagt:

    Sorry aber so wie ich das sehe sind da viel zu viele USA Aktien als Div Zahler von der Partie. Stichwort Quellensteuer!

  16. Avatar Thorsten sagt:

    Hallo Torsten,
    leider ca. 1 Jahr zu spät gestartet. Dafür habe ich aber die Einzahlung verdoppelt und nun bis auf wenige Euro / gleiche Stückzahlen auf dem gleichen Stand 🙂
    Ich habe eine Frage zu den Dividenden: Aktuell werden diese nicht reinvestiert? Insofern liegen diese aktuell z.B. im Verrechnungskonto? Ich frage sicherheitshalber mal nach. Ggf. habe ich was überlesen
    Gruß Thorsten

  17. Avatar Tobias sagt:

    Hallo Torsten,

    beim Blick auf den Kursverlauf von American Tower läuft es mir kalt den Rücken herunter. Ich finde allerdings keine Informationen dazu, warum der Kurs aktuell so absackt. Sind wir mit diesem Sparplan noch auf dem richtigen Weg oder wird es Zeit gegen zu steuern?

    Schönen Gruß, Tobias

    • Avatar David sagt:

      Elon Musk plant mit seinem SpaceX (per „Starlink“ Satelliten) der Welt „Internet aus dem Weltall“ anzubieten. Und da an der Börse die Zukunft gehandelt wird, sehen da manche schon schwaz. Falls es soweit kommen sollte, dann könnte das für American Tower und Konsorten ein Problem werden.

      • Avatar Seepaddler sagt:

        Diese Satelliten im Weltall mögen für abgelegene Regionen ein Segen sein. Aber die Physik lässt sich nicht austricksen und die bedeutet Entfernung und Latenz. Bei 5G geht es um Millisekunden und allein die Laufzeiten zum/vom Satelliten sind da der Killer. Da geht nichts ohne den nächsten Funkturm direkt „um die Ecke“. Also ich behalte meine AMT (zu denen sich heute „Vantage Towers“ als kleiner Bruder dazu gesellt hat :-).

  18. Avatar Andreas sagt:

    Hallo Torsten & Team,

    bin neu und hoffentlich auch bald Teil der Community.
    Danke für das Teilen des Starterdepots.

    Frage: Mit welcher Software wurde denn das Klassifizierungsdiagramm generiert?
    Finde die Differenzierung klasse.

    Liebe Grüße, Andreas

    • Die benutzte Bibliothek ist von Highcharts.

      LG!

      • Avatar Dieter Gödtel sagt:

        Hallo Torsten,

        ich bin seit Januar 2020 mit im Starterdepot und habe annähernd den gleichen Depotwert bei der Consorsbank, allerdings gibt es bei meinen bisher erzielten Dividenden krasse Unterschiede die ich mir nicht erklären kann. In meinem Depot habe ich bisher Dividenden von 72,28 Euro, hier im Aktienfinder sind es 171,83. Besonders bei den folgenden Titel gibt es große Unterschiede bei gleicher Stückzahl: 3M Meine Dividende 5,48, im Aktienfinder 14,73, Cisco Meine Dividende bei Stückzahl 10,4837 5,87, Im Aktienfinder bei Stückzahl 14,52 aber 22,76 Euro. Mc-Donalds meine Dividende 3,85 Euro, im Aktienfinder aber 12,05 Euro, usw.
        Ich kann mir das nicht erklären, auch wenn ich bei Einzeltitel eine andere Stückzahl wie im Standarddepot habe, auch etwas später damit angefangen habe, allerdings dann schon gleich mit 1000 Euro, kann das denke ich nicht der Grund sein. Vielleicht geht es ja auch noch anderen in der Community wie mir.
        Hast Du eine Ideee woran das liegen kann?

        Im übrigen finde ich den Aktienfinder ganz klasse.

        Liebe Grüße
        Dieter

        • Hallo Dieter,

          danke für deine Beobachtung. Ich habe gerade nachgeschaut und glaube, dass die Differenzen 3 Gründe haben könnten. Im Aktienfinder zeige ich die Bruttodividende ohne Steuerabzug und weise die Dividende nach dem Ex-Date aus. D.h. im Aktienfinder kann eine Quartalsdividende Vorlauf zu der tatsächlichen Überweisung sein. Zu guter Letzt könnten auch die Wechselkurse bei der Umrechnung etwas abweichen.

          LG!

          Torsten

      • Avatar Duncan sagt:

        Nach welchem Standard hast Du Deine Einteilung der Klassifizierungen für die Branchenübersicht vorgenommen?

  19. Avatar Manfred Walter sagt:

    Hallo Herr Tiedt,
    wann wurde das Starter Depot aufgelegt, bzw. die Titel gekauft und die Sparpläne eingerichtet
    Wäre schön, wenn die Übersicht und die offene Positionen um dieses Detail ergänzt würde. Ich denke damit hätte der Gewinn /Verlust eine wesentlich besser Aussagekraft.
    Wünsche allen Lesern noch ein gesundes Jahr 2021
    Grüße
    Manni

    • Hallo Manni,

      diese zeitliche Komponente berücksichtigen wir in der Auswertung auf dieser Seite nicht (ich müsste das ja alles selbst programmieren). Aber auf dem Aktienfinder YouTube-Kanal zeige ich parallel die Performance des Starterdepots unter Verwendung von Portfolio Performance.

      LG!

      Torsten

  20. Avatar Justus sagt:

    Servus,

    Vielen Dank für die viele Arbeit, die hier drin steckt! Eine Frage: wie bekomme ich Updates mit – etwa wenn ein Sparplan rausfliegt oder sich sonst etwas ändert?

    Vielen Dank!

  21. Avatar Fritz H. sagt:

    Hallo Torsten,

    wo findet man den deinen Link zu Trade Repuplic und gilt der auch für Österreichische Kunden?
    Wollte sowieso dort ein Depot anlegen und das mit der Aktienfinder Aktion zu kombinieren wäre natürlich toll.
    Würde mich freuen wenn du mal ein AT Aktien Special machen würdest (z.B. AMS, MAYR-MELNHOF KARTON AG, Lenzing, Post At, Andritz usw.), da gäbe es auch gute Titel.

    LG aus Graz
    Fritz

    • Hallo Fritz,

      danke für deinen Vorschlag und entschuldige die späte Antwort. Gute Idee mit dem Österreich-Spezial. Ich kann nur nicht garantieren, dass ich dazu kommen werde. Die von dir genannten österreichischen Aktien sind jedoch alle im Aktienfinder zum selbst analysieren enthalten 🙂

      LG!

      Torsten

    • Avatar Juliana sagt:

      Als Österreicherin (sogar Grazerin, fast in Andritz) fände ich das ebenfalls spannend – vielleicht ist dir das eine Hilfe: Die neue 2021-Liste von Christian W. Röhl/Dividendenadel, er hat eine Österreich-Liste. Ich habe mir daraufhin Mayr-Melnhof ins Depot gelegt. Bitte googeln, weiß nicht, ob es hier erlaubt ist, einen Link zu einer „Fremd“seite zu setzen 🙂

  22. Avatar Luis sagt:

    Hallo Torsten,

    ich habe eine Frage bzgl. American Tower (AMT):
    Durch bspw. Alphabet, Amazon oder auch Starlink (Elon Musk) sollen innerhalb der nächsten 10 Jahren umfangreiche Satellitensysteme ein globales Netz zur Verfügung stellen, welches Hochgeschwindigkeitsinternet mit bis zu 1 Gbit/s pro Nutzer ermöglichen soll.

    Sind hierdurch Aktien wie AMT gefährdet? Was denkst Du?

    Danke vorab!

    • Meines Wissens ist Starlink für die Versorgung ländlicher Regionen gedacht und auch teurer als das Internet über Sendemasten. Unmittelbar sehe ich keine Gefahr.

      LG!

    • Avatar turboseize sagt:

      Bandweite ist nicht alles – Latenzzeiten sind auch noch so ein Punkt. Und da wird es für satellitenbasiertes Internet schwierig. Ich weiß jetzt nicht, in welchem Orbit Starlink unterweg sein wird, aber bei einem klassischen geostationären Satelliten bringt der Umweg durchs Weltall alleine wegen der Entfernung schon ~230 Millisekunden Verzögerung obendrauf.
      Stört beim Streamen jetzt eher nicht so wahnsinnig, wäre beim Zocken aber echt doof. Und bei selbstfahrenden Autos auch.

      Fazit: ganz ohne Sendemasten wird man auch in Zukunft nicht auskommen können.

    • Avatar Steffen sagt:

      Als jemand der seit 25 Jahren im Internet und Provider Business arbeitet kann ich Dir sagen dass die möglichen Bandbreiten from „outer space“ bisher immer ein Witz waren.

  23. Avatar Frank Straubinger sagt:

    Hallo Herr Tiedt,
    ich würde mir das Starterdepot gerne anlegen.
    Wie muss ich vorgehen wenn ich bereits schon ein Konto bei der Consorsbank habe?
    Geht das dann trotzdem?
    Wenn ja, wie funktioniert das dann?

    Viele Grüße
    Frank Straubinger

    • Hallo Herr Staubinger,

      Sie können ihre Sparpläne selbständig auf der Webseite der Consorsbank anlegen mit den Aktien, die Sie besparen möchten. Das Starterdepot ist ein Praxisbeispiel, wie man es machen kann. Einige Leser bilden es 1:1 ab, andere teilweise. Jeder so, wie es ihm beliebt.

      Lieben Gruß,

      Torsten Tiedt

    • Avatar Frank Müller sagt:

      Hallo,

      Welche broker können in Österreich ansässige in Kombination nit dem Starterdepot verwenden?
      LG

  24. Avatar Livi3 sagt:

    Hallo Torsten,

    nochmal zu den Wechselkursschwankungen. Kannst Du bitte mal ein Beispiel geben, wie Du für eine Position im Starterdepot Kursgewinne oder -verluste durch Wechselkurse berechnest. Würde mich sehr interessieren. Vielen Dank im Voraus.
    Livi3

    • Hallo Livi,

      ich berechne den Marktwert einer Position einmal zum heutigen mit Wechselkurs und einmal zum Wechselkurs zum Kaufzeitpunkt (oder Mischkurs bei Nachkauf). Die Differenz zwischen den beiden Ergebnissen sind die Kursgewinne / -verluste durch Wechselkurse.

      LG!

  25. Avatar Markus Langer sagt:

    Hallo Torsten,

    gibt es eigentlich Handlungsbedarf beim Sparplan von Unilever NV?

    Die Unilever NV soll ja mit der Unilever PLC verschmolzen werden. Müssten wir dann die Sparplan auf die Unilever PLC umstellen?

    Beste Grüße
    Markus Langer

    • Hallo Markus,

      hier eine Info der Consorsbank bzgl. aktuellem Wissenstand: „Geplant ist die Vereinigung der Unilever NV mit der Unilever PLC, aber es gibt noch keine Info von den Lagerstellen, ob und wann der obligatorische Umtausch erfolgen wird. Das Rückkaufangebot gilt nur für diejenigen Aktionäre, die am 21.09.20 an der Hauptversammlung gegen diese Vereinigung gestimmt haben.“

      LG,

      Torsten

  26. Avatar Hans A. Timnet sagt:

    Wie werden denn die Aktien für Aktienfinder ausgewählt? Ohne Vollmitgliedschaft sieht man ja nur einen Teil. Mit Vollmitgliedschaft sind es 1.000. Sind dies sämtliche „Qualitätsaktien“ nach euren Kriterien?

    • Hallo Hans,

      wir nehmen Aktien auf, die entweder qualitativ hochwertig und / oder stark nachgefragt sind. Alle Aktien, die wir analysieren findest du hier: https://aktienfinder.net/alle-aktien

      LG!

    • Avatar Mister x sagt:

      Wenn das alles mit Sparpläne laufen soll, ist allerdings ein Tool wie der Aktienfinder ziemlich nutzlos, wenn man dann zu jeder Bewertung kauft. Wer sich nicht einmsl selber zumindest ein paar gute Unternehmen mit kostenlosen Angeboten zusammensuchen kann, sollte einfach gleich einen Index besparen. Da kann er sich das Aktienfinderabo sparen.

      • Vor dem Sparplan steht die Entscheidung, welche Aktien man ansparen möchte. Ein Tool wie der Aktienfinder ist da sehr hilfreich, um die richtigen Qualitätsaktien anzusparen. Danach reicht es aus, alle paar Monate bei Bedarf, z.B. während der Earnings-Saison, ins Depot zu schauen. Hin und wieder gibt es dennoch Situationen, in denen der Aktienfinder hilfreich ist. Z.B. falls man überlegt eine Aktie auszutauschen oder oder falls man außerplanmäßig nachkaufen will. Z.B. in einem Crash, so wie wir es im März gemacht haben.

        In Summe aber gebe ich dir Recht: wer nur über Sparpläne investiert, braucht seltener in den Aktienfinder schauen. Wir fördern Sparpläne dennoch, weil wir denken, dass diese eine gute Wahl für viele Anleger sind.

  27. Avatar Stefan sagt:

    Hallo Torsten,

    kannst du mir sagen wie du die Wechselkursschwankungen berechnen lässt, mit welcher Formel und Datenquellen?

    Viele Grüße, Stefan

    • Du benötigst hierfür den aktuellen und den historischen Wechselkurs. Im Fall mehrerer Transaktionen analog mehrere historische Wechselkurse, die du gewichtest. Die Daten kannst du dir z.B. von der EZB ziehen.

      Viel Erfolg!

  28. Avatar Martin sagt:

    Wie ist die Performance im Vergleich zu MSCI World oder S&P500?
    Ist das Ziel Outperformance ?

    • Hallo Martin,

      derzeit haben wir gegenüber dem MSCI World die Nase vorne und liegen in etwa auf dem Niveau des S&P 500.

      „Ist das Ziel Outperformance ?“

      Unser Ziel ist es, die typischen Fehler deutscher Aktionäre zu vermeiden, die da lauten: schlechte Aktienauswahl und erfolglose Timingversuche.

      • Avatar Dirk sagt:

        Das Ziel erreicht man viel einfacher, kostengünstiger und vorallem sicherer mit ETFs. Dazu braucht niemand in einzel Titel zu investieren…

        • ETFs eignen sich ebenfalls hervorragend für den Vermögensaufbau. Doch wem Aktien Spaß machen, hat am Startedepot deutlich mehr Freude als an einem ETF. Zudem hat das Starterdepot deutlich niedrigere Schwankungen als der MSCI World bei sogar besserer Performance. Ich zeige das regelmäßig auf dem Aktienfinder-YouTube-Kanal mit Hilfe von Portfolio Performance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Aktienfinder