Procter & Gamble vs Henkel im Aktien-Duell
Procter & Gamble vs Henkel im Aktien-Duell

Procter & Gamble vs Henkel

Welche Aktie ist der bessere Kauf?

Inhaltsverzeichnis

Value-Aktien wie Procter & Gamble oder Henkel sind zuverlässige Dividendenzahler und haben den Aktienmarkt mit jährlichen Renditen zwischen 8 und 10 Prozent innerhalb der letzten 15 Jahre outperformt. Von den extremen Kursanstiegen der Tech-Aktien geblendet, unterschätzen viele Aktionäre jedoch das Potential vermeintlich langweiliger Value-Aktien. So hat die Procter & Gamble Aktie seit ihrem Tief im April 2018 innerhalb von 1 1/2 Jahren um über 100 Prozent zugelegt.

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

Die Henkel Aktie hingegen hat seit ihrem Hoch Mitte 2017 rund 30 Prozent an Wert verloren:

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

Die Kursverläufe zeigen, dass sich Value Aktien entgegen ihres Rufs alles andere als langweilig sind. Doch warum konnte die Procter & Gamble Aktie so stark zulegen, während die des Wettbewerbers Henkel deutlich verlor? Und welche der beiden Aktien ist Stand heute der bessere Kauf? Die Antworten auf all diese Frage, die auch Warren Buffett hätte stellen können, erfährst du hier.

Inhaltsverzeichnis

Procter & Gamble und Henkel als Wettbewerber

Sowohl für Procter & Gamble als auch Henkel haben wir bereits eine eigene Aktienanalyse erstellt, in denen wir auf das Geschäftsmodell beider Unternehmen eingehen.

Die zwei Markengiganten stehen sich in zwei Segmenten als direkte Wettbewerber gegenüber. Welche Segmente das sind und welches Unternehmen mehr Umsatz erwirtschaftet, geht aus der folgenden Tabelle hervor:

Henkel Procter & Gamble
Klebstoffe 10,589
Wasch- und Reinigungsmittel 7,450 23,735
Kosmetik und Körperpflege 4,339 13,359
Babypflege 18,364
Rasur 6,069
Gesundheit 9,028
Gesamt 22,378 70,555

Im Gegensatz zu Procter & Gamble ist Henkel mit den Klebstoffen in einem zyklischen Segment tätig, weil ein großer Teil der dortigen Kundschaft aus der Industrie, beispielsweise dem Automobilbau, kommt. Ein Konjunktureinbruch würde für rund 40 Prozent des Umsatzes von Henkel Gegenwind bedeuten, weshalb das Risiko für Aktionäre bei der Henkel Aktie tendenziell größer ausfällt. Ein Bewertungsabschlag gegenüber der Procter & Gamble Aktie ist aus dieser Sicht gerechtfertigt.

Procter & Gamble vs Henkel – welche Aktie ist der bessere Kauf?

Nachdem die Procter & Gamble Aktie innerhalb 1 ½ Jahren um über 100% gestiegen ist, liegt die Frage nahe, ob der Zug bereits abgefahren ist oder die Aktie weiteres Kurspotential bietet. Die Henkel Aktie hingegen könnte nach den Kursverlusten von 30 Prozent seit dem Allzeithoch ein Turn-Around-Kandidat sein. Mit Hilfe der Dynamischen Aktienbewertung prüfen wir, wieviel Potential in beiden Aktien steckt.

Hat die Procter & Gamble Aktie noch mehr Kurspotential?

Procter & Gamble Aktie
Logo Procter & Gamble Logo
Land USA
Branche Pflegeprodukte
Isin US7427181091
Marktkapitalisierung 297,3 Milliarden €
Dividendenrendite 2,3%
Stabilität Dividende 0,99 von max. 1,0
Stabilität Gewinn 0,57 von max. 1,0

Aktionäre von Procter & Gamble mussten von Anfang 2008 bis Mitte 2018 eine über zehnjährige Durststrecke überstehen, bis die Aktie wieder in die Gänge kam:

Zehnjährige Durststrecke der Procter & Gamble Aktie
Zehnjährige Durststrecke der Procter & Gamble Aktie

Ursache für die lange Seitwärtsphase waren jahrelang stagnierende Umsätze bei stark schwankenden Margen. Wegen massiver Zukäufe wie der Mega-Übernahme von Gilette im Jahr 2005 für 57 Milliarden USD hatte Procter & Gamble zu viel Fett angesetzt und im Durcheinander vieler Marken den Fokus verloren. 2015 zog das Management Konsequenzen. Es folgte das große Reinmachen, woraufhin das Markenportfolio von 200 auf 65 reduziert wurde, Fabriken in günstigeren Schwellenländern errichtet und die Marketingausgaben in effizientere und kostengünstigere digitale Marketingkanäle umgeleitet wurden. Im Geschäftsjahr 2017 legten Umsatz und bereinigter Gewinn endlich wieder zu. Dennoch dauerte es ein weiteres Jahr, bis der Markt den Konzernumbau honorierte und die Aktie in die Höhe schoss.


Die Kursverdopplung hat in der Bewertung der Aktie jedoch ihre Spuren hinterlassen. Das aktuelle KGV basierend auf dem bereinigten Gewinn liegt bei 25,6 und damit deutlich über dem Durchschnitts-KGV der letzten 10 Jahre von 20,8. Entsprechend scheint die Procter & Gamble Aktie deutlich überbewertet zu sein. Angesichts der neuen Wachstumsdynamik des Unternehmens kannst du der Aktie aber ein etwas höheres Multiple als die 20,8 zugestehen – beispielsweise 22. Doch auch in diesem Fall bleibt die Procter & Gamble Aktie luftig bewertet mit einem fairen Wert auf das laufende Geschäftsjahr von 122 USD, dem ein tatsächlicher Aktienkurs in Höhe von 137 USD gegenübersteht. Bei einer Korrektur auf den so ermittelten fairen Wert hieße das einen Kursverlust von 10 Prozent. Auch der faire Wert basierend auf der Dividende (blaue Linie) zeigt eine Überbewertung der Aktie an.

Die Procter & Gamble Aktie erscheint überbewertet
Die Procter & Gamble Aktie erscheint überbewertet

Glücklicherweise werden laut Analysen die Gewinne in den Folgejahren weiter steigen, was bei Eintritt dieses Szenarios einen ebenfalls steigenden fairen Wert der Aktie mit sich bringt. Bis Ende Geschäftsjahr 2023 soll der faire Wert auf 140 USD und damit über den derzeitigen Aktienkurs steigen. Die Folge wäre eine positive Renditeerwartung auf das Jahr von 3,2 Prozent:

Steigende Gewinne führen zu steigenden fairen Werten bei Procter & Gamble
Steigende Gewinne führen zu steigenden fairen Werten bei Procter & Gamble

Doch 3,2 Prozent Renditeerwartung aufs Jahr ist nicht viel, zumal kurzfristiges Rückschlagspotential droht. Insofern scheint der Zug bei Procter & Gamble nach dem rasanten Kursanstieg schon ein gutes Stück weit abgefahren. Zu Procter & Gamble haben wir bereits eine kostenlose Aktienanalyse veröffentlicht, in der wir unter anderem näher auf das Geschäftsmodell eingehen.

Mit der Henkel Aktie in den Turn-Around?

Henklel Aktie (Stamm)
Logo Henkel Logo
Land Deutschland
Branche Pflegeprodukte
Isin DE0006048408
Marktkapitalisierung 33,9 Milliarden €
Dividendenrendite 2,3%
Stabilität Dividende 0,96 von max. 1,0
Stabilität Gewinn 0,92 von max. 1,0

Von 2009 bis Mitte 2017 feierten Henkel Aktionäre ihre stattlichen Kursgewinne von jährlich gut 26 Prozent.

Stattliche Kursgewinne bei der Henkel Aktie von 2009 bis 2017
Stattliche Kursgewinne bei der Henkel Aktie von 2009 bis 2017

Doch dann ging es mit den Unternehmensgewinnen abwärts und verlor die Aktie in Folge zeitweise über 40 Prozent an Wert. Selbst nach der Erholung vom Corona-Crash ist die Aktie weiterhin 25 Prozent vom alten Hoch entfernt:

Kursverluste der Henkel Aktie in den letzten Jahren
Kursverluste der Henkel Aktie in den letzten Jahren

Die Ursache der rückläufigen Unternehmensgewinne sowie der anschließenden Kursverluste sind in erster Linie Margendruck aufgrund verstärkter Konkurrenz, beispielsweise durch Eigenmarken der Supermärkte im Bereich der Körperpflege. Ein Teil der Probleme bei Henkel scheint jedoch hausgemacht, und die Heilmedizin sieht stark nach der Erfolgsstrategie von Procter & Gamble aus. Auf der Liste der umzusetzenden Maßnahmen steht der Verkauf oder die Einstellung schwach laufender Marken von einem Umsatz über eine Milliarde Euro bis Ende 2021. Zudem sollen die weiter bestehenden Marken verjüngt und neue, aussichtsreichere Marken auf den Markt gebracht werden und wachstumsstarke Marken über 500 Millionen Euro zugekauft werden.

Sollte die Erfolgsstrategie von Procter & Gamble aufgehen, stünde die Henkel Aktie möglicherweise vor dem Turn-Around. Also jetzt noch schnell einsteigen, bevor auch hier der Zug ohne dich abgefahren ist? Die Entscheidung hängt davon ob, du 1) an einen Turn-Around glaubst und 2) die Henkel Aktie tatsächlich günstig bewertet ist. Die Glaubensfrage klären wir hier nicht. Stattdessen schauen wir uns die Bewertung der Aktie an:

Bewertung der Henkel Aktie
Bewertung der Henkel Aktie

Die erste Beobachtung ist, dass der Markt die Henkel Aktie mit einem zehnjährigen Durchschnitts-KGV von 17,4 gegenüber Procter & Gamble mit einem KGV von 22,9 bewertet - jeweils basierend auf dem bilanzierten Gewinn. Das bedeutet also einen Bewertungsabschlag der Henkel Aktie gegenüber der von Procter & Gamble. Die zweite Beobachtung ist, dass das aktuelle KGV aufgrund des eingebrochenen Gewinns einen sehr niedrigen fairen Wert von 66 Euro ergibt. Dieser niedrige faire Wert erscheint für die Bewertung jedoch ungeeignet, weil sich das KGV auf einen vermutlich kurzfristigen Gewinneinbruch stützt. Laut Analysten sollen die Gewinne schon bald wieder steigen und sich der faire Wert entsprechend erholen. In diesem Sinne schauen wir in die Zukunft bis Ende des Geschäftsjahres 2023, wo wir auf einen fairen Wert in Höhe von 87 Euro stoßen, was einer jährlichen Renditeerwartung von 5,6 Prozent entspricht.

Jährlich 5,6 Prozent erscheinen mir für eine Turn-Around-Story, die noch nicht geschrieben ist, jedoch zu wenig. Von daher ist auch die Henkel Aktie für mich kein Kauf. Zu Henkel haben wir bereits eine kostenlose Aktienanalyse veröffentlicht, in der wir unter anderem näher auf das Geschäftsmodell eingehen.


Noch mehr Value für dein Depot

Wir haben für dich noch weitere Value-Aktien analysiert, die allesamt kostenlos sind. Ein Klick auf den jeweiligen Link bringt dich direkt zur kostenlosen Aktienanalyse.

Coca-Cola Aktienanalyse Pepsi Aktie - Sprudelnde Gewinne mit Dividende versuesst Unilever Aktie - Aktienanalyse Nestle Aktie Aktienanalyse Colgate-Palmolive Aktie - Damit Ihre Dividende ein Leben lang haelt LVMH Aktienanalyse - Luxus Aktie fuer dein Depot

Auch für Value-Aktien gilt: Bei wenig Rendite "Finger weg!"

Im Zuge des Tech-Booms könnte man meinen, dass ausschließlich Tech-Aktien überteuert seien. Doch auch Value-Aktien können ein so ungünstiges Risiko-Rendite-Profil aufweisen, dass der Aktienkauf nicht lohnt. Für mich ist dies derzeit sowohl bei der Procter & Gamble als auch der Henkel Aktie der Fall. Doch nicht traurig sein. Im Aktienfinder gibt es hunderte Dividende zahlender Value-Aktien, deren Renditeerwartung du mit Hilfe der Dynamischen Aktienbewertung jederzeit selbständig bestimmen kannst.

Der beliebteste Aktienfinder Deutschlands

3 Antworten

  1. Finde es Klasse, dass das Aktienduell nochmals verschriftlicht wird! Gerne bei kommenden Duellen beibehalten. Auch wenn es quasi doppelte Arbeit bereitet, bringt es doch erheblichen Mehrwert. Wichtige Informationen können aus einem Text und den Grafiken einfach schneller entnommen werden als diese nachträglich aus dem Video zu extrahieren. Auch sonst ein dickes Lob für den Content den Ihr liefert! 🙂 Danke!

    1. Hi,

      danke für dein Feedback und schön zu lesen, dass der Aufwand geschätzt wird. Es wird vermutlich nicht zu jedem Aktienduell einen Artikel geben. Bei Procter & Gamble vs Henkel sowie CD Projekt fand ich den Inhalt einfach so interessant und wertvoll, dass ich unbedingt das unbedingt auch schriftlich haben wollte.

      LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.