Zeitenwende! SAAB AB und Abo Wind

Diese 2 Aktien profitieren

Inhaltsverzeichnis

Jetzt wird ein neues Kapitel der Weltgeschichte geschrieben!

Diese Aussage stammt vom CDU-Vorsitzenden Friedrich Merz. Wir sind Zeuge eines neuen Kalten Kriegs, der in der Invasion Russlands in die Ukraine gipfelte, damit aber noch lange nicht beendet ist. Dazu passend läutete die energische Rede von Kanzler Olaf Scholz am Sonntag, den 27.02.2022, einen beispiellosen Richtungswechsel ein. Im Rahmen eines außergewöhnlichen Investitionspakets werden ad hoc 100 Milliarden Euro für die Wiederbelebung der Bundeswehr zur Verfügung gestellt. Zukünftig soll das Budget 2 Prozent des BIP übersteigen. Deutschland soll eine streitkräftige Armee erhalten, die Remilitarisierung beginnt und es ist wahrscheinlich, dass auch Paris und London einen ähnlichen Weg einschlagen.

Die aktuelle Lage spiegelt sich auch an den Märkten wider. Dax und Eurostoxx 50 verlieren seit Jahresanfang zeitweise mehr als 20 Prozent. Wie Andre` Kostolany schon sagte:

Die Börse ist keine Einbahnstraße

Aktive Anleger, die sich nicht allein auf Fonds und ETFs verlassen haben, konnten mit ausgewählten Einzeltiteln dennoch eine starke Outperformance erzielen. Darunter Rüstungsaktien wie Hensoldt, Thales, Lockheed Martin oder Rohstoffaktien wie Shell, Alcoa und zudem Gold waren zuletzt sehr gefragt. Wer rechtzeitig auf ein richtiges Pferd setzte, konnte trotz des schwierigen Umfelds gute Renditen erzielen.

Für mich als Investor stellt sich an diesem Punkt die Frage, welche Unternehmen und Branchen trotz aller Ungewissheiten in den nächsten Jahren eine stabile Auftragslage vorweisen können. Dabei sind mir zwei Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ins Auge gestochen.

Inhaltsverzeichnis

SAAB AB – Profiteuer steigender Verteidigungsausgaben

Saab Flugzeuge

Die SAAB AB ist ein schwedischer Rüstungskonzern aus dem Stoxx 600 Europe mit fast 19.000 Mitarbeitern und nicht zu verwechseln mit dem bekannten Autohersteller. Die Autosparte des 1937 gegründeten Unternehmens gehörte zwar ursprünglich zu SAAB, wurde jedoch im Jahr 2000 ausgegliedert. SAAB ist ein breit aufgestellter Technologiekonzern in den Bereichen Luftfahrt und Verteidigung. Unabhängig von einer schnellen oder langsameren Beendigung der geopolitischen Konflikte in Osteuropa wird der Bereich Rüstung & Verteidigung in den kommenden Jahren deutlich von den jetzt politisch gestellten Weichen profitieren.

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

Das Geschäftsmodell von SAAB

So verdient das Unternehmen Geld

Den Großteil des Umsatzes erwirtschaftet Saab mit dem Kampfflugzeug JAS39 Gripen. Der 14,1 Meter lange Bomber erreicht Mach 2,5 und kann bis zu 3.000 KM weit fliegen. Dennoch ist das Produktportfolio diversifiziert und Saab aus meiner Sicht sehr gut aufgestellt mit Waffen wie der FFV AT4, einer rückstoßfreien Panzerabwehrwaffe, die seit 1990 auch vom US-Militär eingesetzt wird. Die FFV AT4 wird im deutschsprachigen Raum auch als Carl-Gustav bezeichnet. Die Waffe wird seit 1946 fortlaufend weiterentwickelt und ist mit nur 6,6 Kilogramm Gewicht führend. Wie die Zeitschrift Soldat und Technik berichtete, wurde von der U.S. Army für das Jahr 2022 aus laufendem Rahmenvertrag mit Saab, Munition im Wert von ca. 64 Millionen Euro bestellt. Die Waffen der AT4 Familie sind die erfolgreichsten, je hergestellten Waffen gegen leichte Rüstung.

Analyse Aktienkurs 30,96 EUR
KGV 21
Operative Marge 7,27%
Dividendenrendite 1,39%
Kursziel Durchschnitt 27,64 EUR

Eine Stufe höher angesiedelt ist die „NLAW“ Generation von Saab. Hierbei handelt es sich um Panzerabwehrwaffen mit einem Gewicht von 12,5 Kilo und Reichweite von bis zu 800 Meter, die selbst schwerste Panzer mittels einer Lenkrakete zerstören.

SAAB ist ein begehrter Zulieferer U.S. Militärs

Saab US Militär
Saab beliefert auch das U.S. Militär z.B. mit dem Radar "Sea-Giraffe"

Saab ist bemüht die Aktivitäten in strategisch wichtigen Ländern auszubauen. Ein erfolgreiches Beispiel dafür ist die Etablierung des Geschäftsbereichs „Surveillance“ in den USA. Was genau Surveillance bedeutet erläutere ich im nächsten Abschnitt.

Größter Geschäftsbereich Surveillance

Sirius Surveillance - ein System zur Früherkennung und Überwachung von Umgebungen. Quelle: Saab

Saab hat ein Multi-Sensor Netzwerk namens „Sirius Surveillance“ entwickelt. Es stellt wichtige Informationen zu einer Umgebung, z.B. zur Lage von Luft- und Bodenzielen bereit. Externer Input aus anderen Quellen hilft, wichtige Ziele zu identifizieren. Das Sirius Surveillance System kann lt. Saab alle verfügbaren Sensoren in einem Multi-Sensor Netzwerk zusammenfassen. Dabei unterstützt eine Anomalieerkennung das Militär dabei, Auffälligkeiten sofort zu erkennen. Surveillance ist der wichtigste Geschäftsbereich von Saab mit 21,4 Prozent Umsatzanteil.

Saab Geschäftsbereiche
Saab Umsatz nach Geschäftsbereichen

Seit 2015 auch U-Boote im Programm

Mit den U-Booten des Typs A26 der Blekinge-Klasse bietet Saab auch Lösungen für die Marine. Das U-Boot wird in drei Größen hergestellt. Die schwedische Verteidigungsbehörde bestellte bei Saab erst im zweiten Halbjahr 2021 zwei neue U-Boote, wie die Webseite Europäische Sicherheit und Technik berichtet.

Blekinge-Class U-Boot von Saab. Erhältlich in drei Größen. Quelle Forbes

Wiederauflage des Neuron NAV Programms?

Es ist eine reine Spekulation meinerseits, dass man im Zug der Aufrüstung auch das sogenannten Neuron NAV Programm wiederbelebt. Der Neuron ist eine Kampfdrohne mit Stealth-Technik (für Radare schwer sichtbar). Entwickelt wurde der Neuron vom französischen Rüstungskonzern Dassault Aviation. Noch 2012 – also vor 10 Jahren – meldete Saab, dass im Jahr 2014 der erste Neuron einsatzbereit wäre. Doch da Deutschland und Großbritannien aufgrund der hohen Entwicklungskosten ausstiegen, wurde das Projekt auf Eis gelegt. Innerhalb des Programms war Saab für Avionik, Treibstoffsysteme und kritische Teile der Bodenstation verantwortlich. Der Neuron NAV wäre eine wichtige, operative Kampfdrohne für die europäische Luftfahrt. 2020 spekulierte man erneut über eine Wiederauflage des Neuron. Die Wiederbelebung hätte positive Auswirkungen auf die Gewinnaussichten von Saab.

Stealth Bomber NAV Programm
Stealth Bomber des europäischen NAV Programms, das auf Eis gelegt wurde. Quelle: Ainonline.com

Saab drängt auch auf den deutschen Markt und möchte seine Geschäftsbeziehung mit der Bundeswehr ausbauen. Wie das Handelsblatt berichtet, möchte Saab vor allem mit Hochtechnologie punkten und Produkte rund um die elektronische Kriegsführung, Cybersicherheit und Sensortechnologien weiterentwickeln.

Der europäische Verteidigungsfonds sieht Zusammenschlüsse vor

Ich habe mich für die Analyse der Saab Aktie auch mit dem europäischen Verteidigungsfonds EDF auseinandergesetzt. Dieser sieht vor, dass sich einzelne Unternehmen aus verschiedenen Mitgliedsstaaten zusammentun, um gemeinsam Fördermittel zu beantragen. Auch der Finanzvorstand des Sensorspezialisten Hensoldt verdeutlichte in einem Interview im Februar 2022 gegenüber der Börsen-Zeitung, dass sich etliche Einzelunternehmen aus verschiedenen EU-Staaten zusammentun sollten, um den EU-Verteidigungsmarkt zu konsolidieren.

Größte Rüstungsunternehmen Europa
Größte Rüstungsunternehmen Europas zwischen 2015 - 2020. Saab auf Platz 10. Quelle: Statista

In Anbetracht der jetzt geöffneten Schleusen für den Verteidigungshaushalt sind Übernahmen und Zusammenschlüsse von Unternehmen sehr wahrscheinlich und von der EU wohl auch gewollt. Nur mit gemeinsamer Ressourcenbündelung lassen sich Prozesse verkürzen und Kosten senken. Ich lese immer wieder, dass die Politik eine gemeinsame Herangehensweise in Sachen Militärausrüstung für die EU fordert. (Quelle: Spiegel, Nebenwerte Magazin, Bundesministerium für Verteidigung). Saab ist somit auch ein Kandidat für eine Fusion oder Übernahme!

So viel Dividende bezahlt SAAB

Das Dividendenprofil von Saab sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus. Bei einem Aktienkurs von 28,14 EUR liegt die Dividendenrendite mit umgerechnet 0,44 EUR je Aktie bei 1,55 Prozent. Die Ausschüttungsquote auf den Free-Cash-Flow liegt bei 13,9 Prozent, sowie in Bezug auf den Gewinn bei 32,5 Prozent. Gegenüber dem Jahr 2020 betrug die Dividendensteigerung 4 Prozent. Das Eigenkapital von Saab beläuft sich auf 11.24 Milliarden 0SEK. Nach Abzug der ausgeschütteten Dividenden für 2021 verbleibt eine Eigenkapitalquote von 35,1 Prozent. Das Unternehmen strebt lt. Aussagen im Finanzbericht 2021 eine Eigenkapitalquote von mehr als 30 Prozent an und erreichte somit die selbst gesteckten Ziele. Da Saab in der Vergangenheit, z.B. 2019, die Dividende kürzte, solltest du dich jedoch nicht auf jährlich steigende Dividenden verlassen.

Saab AB Dividende
Die Dividendenhistorie von Saab AB

Ist die SAAB Aktie günstig bewertet?

Die Saab Aktie ist aus Sicht des KGVs aktuell durchschnittlich bewertet. Lag das KGV der vergangenen 5 Jahre bei 22,1, so liegt es heut bei rund 21.

Saab KGV bereinigt
Saab KGV bereinigt - die derzeitige Bewertung entspricht in etwa dem Durchschnitt der vergangenen 5 Jahre

In Bezug auf den hohen Cashflow ist die Bewertung jedoch unterdurchschnittlich. Die nachfolgende Grafik unseres Aktienfinders zeigt hier sehr starke Schwankungen beim Cashflow. Dies ist ein Problem, dass alle Rüstungsunternehmen haben. Die zumeist großen Aufträge erfordern, dass die Unternehmen in Vorleistung gehen! Mittelzuflüsse erfolgen in der Regel nur durch Anzahlungen und bei vollständiger Abnahme durch den Kunden.

Saab Cashflow
Saab Cashflow schwankt stark. Eine Bewertung nach KGV erscheint sinnvoller

Allerdings ist an dem sprunghaften Verlauf der Cash-Flows zu sehen, dass sich der Cash-Flow von einem Geschäftsjahr auf das Nächste stark ändern kann. Die Verwendung des bereinigten KGV – wie oben dargestellt - erscheint hier sinnvoller.

Auch bei der Betrachtung des Kurs-Umsatz-Verhältnisses (KUV) zeigt sich, dass das derzeitige KUV unterhalb des Durchschnitts von 1,09 liegt  und die Saab Aktie somit moderat bewertet ist.

Saab Kurs-Umsatz-Verhältnis
Saab Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt aktuell unter dem 5-jährigen Durchschnitt

Diesbezüglich weise ich nochmals darauf hin, dass deutlich steigende Verteidigungsausgaben der EU-Mitgliedsstaaten noch nicht in den Prognosen enthalten sind. Mit steigenden Etats könnte sich die Lage für Saab weiter verbessern und die Bewertung wäre auf derzeitigem Niveau noch deutlich attraktiver.

So viel ist die SAAB Aktie wert

Die Saab Aktie notiert – ausgehend von den bisherigen Prognosen – auf fairem Kursniveau von rund 300 SEK (ca. 27,65 EUR). Das angestrebte organische Wachstum von 5 Prozent pro Jahr traue ich dem Unternehmen definitiv zu. Zudem wurde diese Zahl vor dem Krieg in der Ukraine angepeilt und sind Prognoseänderungen nach oben deshalb wahrscheinlicher als nach unten. Basierend auf aktuellen Schätzungen ergibt sich ein fair Value für 12/2022 von ca. 340 SEK (31,34 EUR).

Fairer Wert Saab
Fairer Wert Saab derzeit auf dem Niveau des aktuellen Aktienkurses

Das sind die operativen und finanzielle Risiken von SAAB

Das Produktportfolio von Saab erscheint mir als „Nicht-Experte“ in Sachen Verteidigung als diversifiziert. Langfristige Verträge wie mit der U.S. Army bestätigen, dass Saab global gut aufgestellt ist. Dennoch ergeben sich Risiken. Einerseits das schwach laufende Geschäft mit ziviler Luftfahrt, das rund 15 Prozent des Umsatzes ausmacht (Regionalflugzeuge Saab 340 und Saab 2000).

Saab Umsatz nach Geschäftsbereichen
Saab Umsatz nach Geschäftsbereichen - 15% werden im Bereich ziviler Luftfahrt erzielt. Quelle: Saab

Anhaltende Reisebeschränkungen verbunden mit geringer Reiselust aufgrund der politischen Umstände könnten den Auftragseingang auch im Jahr 2022 schwächen. Zudem sind technische Neuentwicklungen konkurrierender Hersteller eine Gefahr für den Geschäftserfolg. Als Beispiel könnte man hierfür die permanent angepasste Waffe „Carl-Gustaf“ anführen die sich seit 1946 im Programm von Saab befindet. Ein weiteres Risiko besteht darin, dass 85 Prozent der Produkte, die Saab vertreibt, staatlichen Regularien unterliegen. Nationale Gesetze sowie internationale Konventionen stellen für alle Rüstungsfirmen ein großes Risiko dar. Mehr als die Hälfte des Umsatzes erzielt Saab im Ausland und das Unternehmen ist daher auf ein stabiles, politisches Umfeld angewiesen. Große Aufträge stellen zudem ein Klumpenrisiko dar. Der Großteil des Auftragsbestandes von Saab wird mit Verträgen über einer Milliarde SEK erzielt mit Lieferverträgen, die über mehrere Jahre laufen. Entsprechend schwerwiegend wäre der Verlust eines Großauftrags.

Aktuelle Situation des operativen Geschäfts

Im Jahresfinanzberichts 2021 vom 11.02.2022 legte Saab gute Zahlen vor.

  • Auftragseingang: 12,2 MRD SEK (ca. 1,13 MRD EUR) / +3% gegenüber 2020
  • Auftragsbestand: 105 MRD SEK (ca. 9,7 MRD EUR) / +5% gegenüber 2020
  • Operative Marge: 8,8% / +0,9% gegenüber 2020
  • Operativer Cashflow: 1,52 MRD SEK (ca. 141 Mio EUR) / -27% gegenüber 2020
  • Ausblick für 2022: organisches Wachstum von 5% erwartet.

Fazit Saab Aktienanalyse:

Saab wird trotz der guten Aussichten mit einem moderaten KGV von rund 21 gehandelt. Denn Saab wird angesichts der Zeitenwende mittelfristig von neuen Aufträgen profitieren und so den Gewinn weiter steigern. Aus den oben dargestellten Gründen (gewollter Zusammenschluss laut EDF) ist auch eine Übernahme von Saab oder eine Fusion mit einem anderen Rüstungsunternehmen nicht auszuschließen. Dementsprechend könnten Anleger unter Umständen von Hochstufungen der Analysten bei der Neuvergabe von Aufträgen an Saab profitieren. Zur weiteren Recherche und einem besseren Verständnis für die technischen Lösungen von Saab empfehle ich den Youtube Kanal von Saab.

Geschäftsmodell Sehr gut
Aktuelles Bewertungsniveau Fair bewertet
Fairer Wert der Aktie ca. 28 Euro (bei alten Militäretats)
Operative und finanzielle Risiken mittel
Einschätzung kaufenswert

Abo Wind Aktie – Rückenwind durch straffe Klimaziele!

Analyse Abo Wind Aktie Titel

Drastische Neuausrichtung in der Energiepolitik! Bundeskanzler Olaf Scholz kündigte als Reaktion auf den Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine eine Wende in der Energiepolitik an. Alle erneuerbaren Energie-Optionen sollten laut Scholz genutzt werden. Wie der Verband der Mittelständischen Energiewirtschaft MEW berichtet, befasst sich eine Arbeitsgruppe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klima intensiv mit dem schnelleren Ausbau erneuerbarer Energien. Im Zuge dessen wurde auch das Projekt „North Stream II“ auf Eis gelegt. Die Pläne des Wirtschaftsministeriums sehen eine klimaneutrale Stromversorgung bis 2035 vor, um die Abhängigkeit von importiertem Öl und Gas zu reduzieren. Schon heute spielt die Windkraft bei der Energieversorgung eine wesentliche Rolle. So wurden im windreichen Februar 2022 in Deutschland 21 Milliarden Kilowatt-Stunden Windkraftenergie erzeugt. Genug für die Versorgung von 7 Millionen Haushalten für ein ganzes Jahr (Quelle: Windmesse).

Die hohe Bedeutung der erneuerbaren Energien macht Aktien aus diesem Umfeld  zum Pflichtbaustein eines diversifizierten Wachstumsdepots. Zu den deutschen Aktien aus dem Bereich grüne Energie gehören Verbio, Energiekontor, 7C Solarparken oder SMA Solar und Abo Wind. Letztere Aktie sieht für mich besonders vielversprechend aus. Im Zuge allgemeiner Panikverkäufe litt zuletzt auch der Aktienkurs von Abo Wind. Das Allzeithoch lag im November 2021 bei 62,80 Euro. Zwischenzeitlich notiert die Abo Wind Aktie etwa 25% darunter.

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

Das hessische Unternehmen aus Wiesbaden mit dem Leitsatz „Grüne Energie ist unsere DNA“ wurde bereits im Jahr 1996 gegründet und wird maßgeblich von der Energiewende profitieren. Neben der Projektierung großer Windparkanlagen in verschiedenen Ländern wie Frankreich, Griechenland und Spanien ist Abo Wind auch im Bereich von Biogasanlagen und dem Aufbau von Solarparks tätig.

Abo Wind Umsatz Regionen
Abo Wind Umsatz nach Regionen - 35,1% der Umsätze werden in Deutschland erzielt. 

Finnischer Windpark Pajuperänkangas könnte im Sommer 23 ans Netz gehen

Der bislang größte Windpark von Abo Wind in Finnland könnte bereits im Sommer 2023 ans Netz gehen. Mit einer Leistung von 86,8 MW ist es das größte Einzelprojekt. Abo Wind übernimmt hierbei die komplette Wertschöpfung von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Bislang verkaufte Abo seine Projekte häufig in der Planungsphase. Doch finanziell ist das Unternehmen nun besser aufgestellt was zum Großteil einer Kapitalerhöhung geschuldet ist.

Abo Wind Aktien
Abo Wind vollzog 2019 eine Kapitalerhöhung durch Platzierung neuer Aktien

Die Eigenkapitalquote mit über 50% erscheint ausgezeichnet! Dies ist jedoch auch der Kapitalerhöhung des Jahres 2020 geschuldet. Das beauftragte Bankhaus Metzler platzierte um November 2020 rund 550.000 neue Aktien.

Fundamentaldaten:

Aktienkurs 48,50 EUR
KGV 32
Operative Marge 13,25%
Dividendenrendite 0,81%
Kursziel Durchschnitt 79,50 EUR

Abo Wind Ergebnis
Abo Wind Umsatz und Gewinn seit 2014. EBIT-Wachstum im Schnitt 15% pro Jahr. Quelle: Abo Wind

Das Geschäftsmodell von Abo Wind - So verdient das Unternehmen Geld

Wichtigstes Standbein von Abo Wind ist die Errichtung und Konstruktion von Energieparks. Hier erwirtschaftet das Unternehmen mehr als 60% seines Umsatzes. Zweites Segment mit ca. 32% Umsatzanteil betrifft die Planung und den Verkauf von Energieparks. Der Bereich Services rund um den Betrieb macht ca. 7,6% aus, denn auch mit Dienstleistungen generiert man permanente Einnahmen. Dazu zählt die kaufmännische Betriebsführung, Services, Prüfung und Wartung von Wind- und Solarparks.

Abo Wind Vertrag
Abo Wind Wartungstätigkeiten aus dem Servicegeschäft mit dem regelmäßige Einnahmen erzielt werden. Quelle: Abo Wind

Kürzliche Veräußerung eines kompletten Windparks und Planung eines Gemeinschaftsfonds

Wie Abo Wind in einer Pressemitteilung verlauten ließ, veräußerte das Unternehmen am 24.02.2022 einen Windpark in Irland an den Banken-Spezialfonds Encavis Infrastucture Fund IV. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. Wichtiger ist jedoch die Planung eines Gemeinschaftsfonds vor Ort. Für jede Megawattstunde, die produziert wird, werden 15 Jahre lang 2 Euro in den Fonds einbezahlt. Aus den Fondsmitteln könnten Reserven für weitere Projekte geschaffen werden. Auch das Geschäftsfeld „Batteriespeicher“, das noch in den Kinderschuhen steckt, könnte davon profitieren.

So viel Dividende bezahlt Abo Wind

Abo Wind ist sicherlich keine klassische Dividendenaktie. So beträgt die Dividendenrendite beim aktuellen Kurs nur 0,81 Prozent und kann man zudem nicht von Dividendenkontinuität sprechen. So wurde die Dividende im Jahr 2018 von 0,50 EUR auf 0,40 EUR gekürzt und gab es von2019 auf 2020 keine Steigerung. Die Dividende von Abo Wind „lockt“ somit nicht zum Kauf.

Abo Wind Dividende
Dividende der Abo Wind Aktie - keine klassische Dividendenaktie.

Ist die Abo Wind Aktie günstig bewertet?

Abo Wind weist eine Marktkapitalisierung von 448,14 Millionen Euro auf. Das entspricht dem rund 3-fachen des Umsatzes. Das aktuelle KGV liegt bei rund 33 und damit über dem historischen KGV von etwa 28. In den vergangenen fünf Jahren betrug der Jahresüberschuss stets mehr als 10 Millionen Euro. Der Blick auf das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) relativiert die vermutete Überbewertung basierend auf dem KGV. So liegt das historische KUV von 2,44  nur minimal über dem aktuellen KUV von rund 2,20.

Abo Wind Kurs-Umsatz-Verhältnis
Abo Wind Kurs-Umsatz-Verhältnis aktuell leicht unter dem Durchschnitt von 2,44

So viel ist die Abo Wind Aktie wert

Aufgrund der kurzen Börsenhistorie ist der Faire Wert der Abo Wind Aktie schwieriger zu ermitteln. Dennoch ist die Dynamische Aktienbewertung auch hier verwendbar und gelangt zu einem fairen Wert bei rund 40 Euro je Aktie basierend auf den Schätzungen des laufenden Geschäftsjahres.

Fairer Wert Abo Wind
Fairer Wer von Abo unterhalb des Kurses. Kurze Börsenhistorie vermindert die Aussagekraft historischer Bewertungen

Das sind die operativen und finanzielle Risiken

Kräftig gestiegene Logistikkosten im Jahr 2022, Preiserhöhungen für Rohmaterialen zum Bau von Turbinen oder Solarmodulen sowie Probleme in den Lieferketten könnten den kurzfristigen Geschäftsverlauf von Abo Wind beeinträchtigen und das Betriebsergebnis in 2022 schmälern.

Jedoch erwarte ich, dass die Energiepreise für fossile Brennstoffe hoch bleiben und so dem Geschäftsmodell von Abo Wind langfristigen Rückenwind verleihen. Als Anleger solltest du im Hinterkopf behalten, dass das Geschäftsjahr 2022 aufgrund der erwähnten Risiken holprig werden könnte!

Fazit ABO WIND Aktienanalyse:

Mein Eindruck von Abo Wind ist positiv. Das Unternehmen hat 25 Jahre Erfahrung und ist in 16 Ländern aktiv. Die Gründerfamilien Bockholt und Ahn halten aktuell 52% der Aktien. Seit der Gründung schafft es Abo Wind profitabel zu sein. Der Abverkauf der Aktie war zwei Gründen geschuldet. Zum einen der allgemein angespannten Börsenlage, die dazu führt(e), dass Anleger werfen ihre Aktien ohne zu selektieren aus den Depots werfen. Zum anderen herrschte nach der letzten Bundestagswahl eine überschwänglichen Kaufeuphorie bei „grünen Aktien“ vor,  die zu Übertreibungen führte.

Aus Sicht der bislang kurzen Börsenhistorie könnte die Bewertung der Aktie auf aktuellem Niveau im Bereich des fairen Wertes liegen. Sprich die Aktie weist aus meiner Sicht weder eine signifikante Über- noch Unterbewertung auf. Ich wäre beim aktuellem Kurs von rund 48 Euro aufgrund der oben erwähnten Risiken dennoch vorsichtig. Langfristig halte ich die Aktie von Abo Wind jedoch für interessant. Nur ob das Kurstief bereits erreicht ist, scheint unklar. Falls du dir vor dem Kauf der Abo Wind Aktie mehr Klarheit verschaffen möchtest, kannst du auf die Vorlage des Jahresabschlusses 2021 am 17.03.2022 warten.

Geschäftsmodell Sehr gut
Aktuelles Bewertungsniveau Fair bewertet
Fairer Wert der Aktie ca. 40 EUR
Operative und finanzielle Risiken hoch
Einschätzung 2022 beobachten

Fazit: Ruhe bewahren und Chancen ergreifen

Selbst wenn die Märkte in Panikmodus verfallen, gibt es Gewinner. Denn der Kapitalmarkt bietet immer Chancen. Darüber hinaus gilt, dass ein ausgewogenes Depot mit internationalen Qualitätsaktien deutlich wichtiger ist als individuelles Stockpicking und Market Timing. Hunderte Qualitätsaktien aus unterschiedlichen Branchen findest du im beliebtesten Aktienfinder Deutschlands, der das langfristige Gewinnwachstum von Unternehmen sichtbar macht. Ich wünsche dir gute Nerven für die kommenden Tagen und uns allen ein baldiges Ende des Krieges in der Ukraine. Auf friedliche Tage!
Aktienrückkäufe sind bei Lockheed Martin fester Bestandteil des Programms

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.