Tencent Investor-Update

Der Riese schrumpft. Wurde Tencent zerstört?

Obwohl Tencent in den letzten Monaten über 500 Milliarden Euro an Marktkapitalisierung verloren hat, ist es noch immer das wertvollste börsennotierte Unternehmen Chinas. Doch die Regulierungswut der chinesischen Regierung belasten das Geschäft von Tencent schwer und auch die immer wiederkehrenden Lockdowns im Rahmen der No-Covid-Strategie machen dem Unternehmen zu schaffen. Inzwischen notiert die Tencent Aktie knapp 60 Prozent unter dem Allzeithoch.

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

Die Zahlen für das zweite Quartal zeigen die ganze Dramatik. Erstmals seit Börsengang war der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal rückläufig und sank der Nettogewinn um 56 Prozent.

Die Tencent Aktie ist eine von 20 Qualitätsaktien im Starterdepot und aus meiner Sicht die streitbarste Aktie. Im Januar 2018 hatte ich mir selbst Tencent Aktien ins Depot gelegt, die heute mit einer Gesamtperformance von 13 Prozent im Minus stehen. Werde ich nach diesem Investor-Update meine Tencent Aktien verkaufen?

Was gibt es Neues bei Tencent?

Wegen des schwierigen Umfelds sind die Zahlen des letzten Quartals besonders aufschlussreich. Der sinkende Quartalsumsatz im Vergleich zum Vorjahr ist vor allem dem Segment „Online-Advertising“ mit einem Umsatzrückgang von 18 Prozent geschuldet. Allerdings rechneten die Analysten damit, dass es mit einem Rückgang in Höhe von 25 Prozent noch schlimmer kommt. Die operative Marge hingegen fiel von 38 Prozent auf 22,4 Prozent und verfehlte auch die Prognosen deutlich. Entsprechend lag auch der Gewinn pro Aktie erheblich unter den Erwartungen der Analysten. Die Quartalsergebnisse zeigen, wie stark Tencent unter Druck steht.

  Umsatz
in Mrd. CNY
Umsatz
Value Addes Services
in Mrd. CNY
Umsatz
Online-Advertising
in Mrd. CNY
Operative Marge
in %
EPS
in CNY
Dividende (Jahr)
in CNY
Ergebnis 134.034 71.683 18.683 22,4% 1,92 1,30
vs. Vorjahresquartal -3,1% -0,5% -18,2% -15,6 ppts. -55,0% 0,0%
Schätzungen 134.303 72.324 17.168 30,8% 2,55 1,30
Surprise -0,2% -0,9% +8,6% -8,4 ppts. -24,8% 0,0%

Tencent unter Druck

Die Staatsführung Chinas will die wirtschaftliche Macht der großen Tech-Konzerne brechen und bedient sich hierfür der Mittel eines autoritären Regimes, das keiner langwierigen Verfahren bedarf, um gegen unliebsame Gegner vorzugehen. Im September 2021 sprach der Staats- und Parteichef Xi Jinping von "irrationaler Kapitalexpansion" und "barbarischem Wachstum" und meinte damit insbesondere das wachstumsorientierte Geschäftsgebaren der beiden Tech-Konzerne Alibaba und Tencent mit ihren digitalen Ökosysteme, die sich die chinesische Gesellschaft stückweise einverleibten. Das rigorose Vorgehen begründet die chinesische Führung mit dem Ruf nach „gemeinsamem Wohlstand“ für das chinesische Volk, der durch ein Wirtschaftswachstum zum Wohle aller erreicht werden soll. Und dazu gehört auch durch Umverteilung von „zu reich“ zu arm.

Während staatliche Übergriffe in westlichen Ländern zu heftigem Widerstand und langwierigen Prozessen geführt hätten, reagierten Alibaba, Tencent und andere chinesische Tech-Konzerne mit Spenden in Milliardenhöhe für den „allgemeinen Wohlstand“.

Chinas Staatsmacht reguliert die Wirtschaft für den "gemeinsamen Wohlstand"

So musste Tencent Music im Juli 2021 seine exklusiven Musikrechte an andere Wettbewerber abgeben. Noch im selben Monat hatte die Staatsführung die Arbeitsbedingungen inklusiver Gehälter der Mitarbeiter des Online-Food-Lieferdiensts Meituan gestärkt, an dem Tencent mit knapp 20 Prozent beteiligt ist. Im September folgten scharfe Einschnitte in der Gaming-Branche, wo Tencent Marktführer ist. So dürfen Minderjährige nur noch am Wochenende maximal eine Stunde pro Tag mit Online-Games verbringen. Zugleich kündigte die chinesische Aufsichtsbehörde NPPA an, die Kontrollen der Spieleanbieter deutlich zu verschärfen. In diesem Jahr genehmigte die Aufsichtsbehörde für Tencent nicht ein einziges neues Online-Game.

Als Premium-Mitglied bekommst du Premium-Research auf dem Niveau eines hochklassigen Börsenbriefs. Zugleich erlangst du als Premium-Mitglied Zugriff auf den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands. Alle hier getroffenen Aussagen bezüglich fundamentaler Qualität und Bewertung von Tencent und vielen weiteren Aktien kannst du mit stets aktuellen Daten im Aktienfinder nachvollziehen.
Inhaltsverzeichnis - das erwartet Sie als Premium-Mitglied!
  1. Was gibt es Neues bei Tencent?
    1. Tencent unter Druck
    2. Die Zeiten des Wachstums sind vorbei
    3. Tencent ist im Sparmodus
    4. Trennung von Unternehmensbeteiligungen
  2. So blickt das Management in die Zukunft
    1. Hoffen auf ein Ende der Regulierungswelle
    2. Profitabilität statt Wachstum
    3. Das Metaverse im Visier
  3. Ist die Tencent Aktie günstig bewertet?
    1. So wird die Tencent Aktie bewertet
    2. So hoch ist das Renditepotenzial
  4. Wie attraktiv ist die Tencent Dividende?
  5. So schneidet Tencent in der Aktienfinder Scorecard ab
  6. Fazit – Die KP hat Tencents Potential zerstört
Zwei zum Preis von einem
Den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands
Qualitätsaktien finden und bewerten
Wertvollen Premium-Research
Earnings-/Investor-Updates und Crash-Reports

Haftungsausschluss

Sämtliche Inhalte dieser Webseite stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Informations- und Lernzwecken und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ein Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden und erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Aktienfinder.Net noch die Autoren übernehmen eine Haftung für Schäden und Verluste, die sich aus einer Handlung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben.

Alle Inhalte geben ausnahmslos und zu jeder Zeit die persönliche Meinung und Einschätzung des jeweiligen Autors wieder. Die Inhalte wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berücksichtigen Informationen, die dem Autor zum Stand der Veröffentlichung bekannt waren. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.