Shopify Investor-Update

Minus 83% vom Allzeithoch. Entlassungen und schwaches Wachstum nun eingepreist?

Shopify ist eine kanadische E-Commerce-Plattform für den Aufbau von Webshops. Zwischen Januar 2019 und November 2021 war die Shopify Aktie durch den E-Commerce-Boom mit einer Rendite von über 1.000 Prozent ein Tenbagger. Während der Pandemie hat Shopify durch die unkomplizierte Einrichtung eines Webshops verbunden mit einem moderates Preismodell viele Kunden gewonnen. Inzwischen erreicht Shopify im Bereich Content-Management-Systemen den zweitgrößten Marktanteil hinter dem Allzeit-Primus WordPress. Die Shopify Aktie ist dennoch innerhalb eines Jahres um erschreckende 83 Prozent abgestürzt.

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

In den Zahlen des zweiten Quartals zeigt sich, dass Shopify mit einem abkühlenden E-Commerce-Wachstum zu kämpfen hat. Das Unternehmen verfehlte die Prognosen und das Management senkte den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr. Die kürzlichen Expansionspläne sind erstmal Geschichte, denn das Unternehmen muss nun auf seine Kosten achten. Ist der Kauf der Shopify Aktie der Griff in ein fallendes Messer oder ist das die Einstiegschance? Die Antwort erfährst du in diesem Investor-Update.

Was gibt es Neues bei Shopify?

Welche Ereignisse der letzten Monate haben den Aktienkurs von Shopify bewegt und werden für den Erfolg der nächsten Quartale entscheidend sein? In diesem Investor-Update haben wir den aktuellen Earnings-Call und die News der letzten Monate analysiert.

Abflauendes Wachstum in den Shops

Das Total Merchandise Volume stellt den Gesamtumsatz dar, der auf einer Webshop-Plattform über alle teilnehmenden Onlinehändler erzielt wird. Bereits unmittelbar vor der Pandemie wuchs das Total Merchandise Volume jährlich um knapp 50 Prozent. Während der Corona-Pandemie schnellte das Wachstum weiter in die Höhe und verdoppelte sich gegenüber den Vorjahresquartalen. Die Konsumenten kauften online und viele bislang stationäre, lokale Einzelhändler passten sich dem Trend an und erstellten eigene Webshops, um ihre Kunden trotz Ladenschließungen weiter bedienen und das Geschäft über Wasser zu halten.

Dieses rasante Wachstum flaute ab dem zweiten Quartal 2021 ab. Im letzten Quartal lag das Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal bei „nur noch“ elf Prozent. Das ist das geringste Wachstum seit dem Börsengang. Auch die Wachstumsraten der letzten Quartale lagen bereits deutlich unter dem Niveau vor der Pandemie, wobei die Vergleichsbasis bedingt durch den Corona-Boom auf einem sehr hohen Niveau war.

Das Wachstum des Total Merchandise Volumes auf der Shopify Webshop-Plattform flaut ab

Als Premium-Mitglied bekommst du Premium-Research auf dem Niveau eines hochklassigen Börsenbriefs. Zugleich erlangst du als Premium-Mitglied Zugriff auf den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands. Alle hier getroffenen Aussagen bezüglich fundamentaler Qualität und Bewertung von Shopify kannst du mit stets aktuellen Daten im Aktienfinder nachvollziehen.
Inhaltsverzeichnis - das erwartet Sie als Premium-Mitglied!
  1. Was gibt es Neues bei Shopify?
    1. Abflauendes Wachstum in den Shops
    2. Shopify ist im Sparmodus
    3. Ein Investmentbanker als neuer CFO
    4. So läuft das operative Geschäft
  2. So blickt das Management in die Zukunft
    1. Das Management senkt den Ausblick
    2. Mit Full-Service auf Amazons-Spuren
  3. Ist die Shopify Aktie günstig bewertet?
    1. So wird die Shopify Aktie bewertet
    2. So hoch ist das Renditepotenzial
  4. So schneidet Shopify in der Aktienfinder Scorecard ab
  5. Fazit – Chance für Investoren mit Risikofreude
Zwei zum Preis von einem
Den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands
Qualitätsaktien finden und bewerten
Wertvollen Premium-Research
Earnings-/Investor-Updates und Crash-Reports

Haftungsausschluss

Sämtliche Inhalte dieser Webseite stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Informations- und Lernzwecken und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ein Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden und erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Aktienfinder.Net noch die Autoren übernehmen eine Haftung für Schäden und Verluste, die sich aus einer Handlung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben.

Alle Inhalte geben ausnahmslos und zu jeder Zeit die persönliche Meinung und Einschätzung des jeweiligen Autors wieder. Die Inhalte wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berücksichtigen Informationen, die dem Autor zum Stand der Veröffentlichung bekannt waren. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.