Alfen Investor-Update

Geheimer Profiteur des Wandels zur klimaneutralen Gesellschaft

Wer im Sommer 2019 Aktien der niederländischen Firma Alfen kaufte, durfte sich schon drei Jahre später über einen Tenbagger freuen. Für alle Noch-Nicht-Investierten stellt sich die Frage, ob ein Einstieg in die Aktie sich jetzt noch lohnt. Denn im ersten Halbjahr 2022 steigerte Alfen den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 78 Prozent und den Gewinn sogar um 120 Prozent! Worauf beruht das phänomenale Wachstum und sind die außerordentlich guten Zahlen bereits im Kurs der Aktie eingepreist? In diesem Investor-Update klären wir dich über den Geheimtipp auf.

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

Das Geschäftsmodell von Alfen

Was anhand des rasanten Wachstums nach Start-Up klingt, ist in Wirklichkeit eine Firma, die dieses Jahr ihr 85-jähriges Bestehen feiert. 1937 wurde die J. van Alfen Fabrik für Hoch- und Niederspannungsgeräte im niederländischen Hilversum gegründet. Im Laufe der Jahre passte Alfen seine Produktpalette immer wieder an. So wurde 1986 die Produktion von Trafostationen von der Firma Holec zugekauft und 2008 mit der Herstellung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge begonnen. Alfen gliedert seine Aktivitäten in die drei Geschäftsbereiche: EV Charging Equipment, Smart Grid Solutions und Energy Storage Systems

Umsatz nach Segmenten von Alfen. In Klammern wird der prozentuale Anteil des Segments am Gesamtumsatz angezeigt.
Umsatzentwicklung und prozentualer Umsatzanteil nach Segmenten von Alfen

Im Vergleich zum letzten Geschäftsjahr 2021 haben sich im ersten Halbjahr 2022 deutliche Verschiebungen in der Gewichtung der Umsätze ergeben. Diese sind hauptsächlich auf eine Verdreifachung des Umsatzes im Segment EV Charging Equipment zurückzuführen, das nun 60,8 Prozent vom Gesamtumsatz ausmacht.

Energy Storage

Energy Storage Systems sind Energiespeichersysteme, die im Prinzip etwas größere Akkus sind. Diese werden zum einen für mobile und zum anderen für stationäre Anwendungen angeboten. Die mobile Anwendung ist die grüne Alternative zu Dieselgeneratoren und wird häufig an Orten eingesetzt, an denen eine temporäre Stromversorgung benötigt wird, wie zum Beispiel auf Festivals, auf Baustellen oder bei Netzübernahmen. In einem 10 Fuß Container steht dann eine Batteriekapazität von bis zu 422 kWh zur Verfügung. Die stationären Anwendungen werden zur Optimierung des Lastprofils, für Netzwerkdienste und zum Energiehandel eingesetzt. Dabei wird ein modular erweiterbares System fest installiert. Oftmals wird die stationäre Anwendung zur Optimierung von Wind- und Solarparks eingesetzt. Der durch erneuerbare Energiequellen erzeugte Strom schwankt im Laufe des Tages sehr stark. Um diese Schwankungen abzupuffern, kann der Strom in den Energiespeichersystemen von Alfen zwischengespeichert werden. Dies führt zu einer Stabilisierung der Stromnetze und es besteht die Möglichkeit, den gespeicherten Strom zu einem späteren Zeitpunkt zu nutzen, wenn nur wenig Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt wird und der Stromverbrauch hoch ist. Energy Storage Systems ist das kleinste Segment und machte im ersten Halbjahr 2022 einen Anteil am Gesamtumsatz von lediglich 4,6 Prozent aus.

Energiespeichersysteme von Alfen für den mobilen Einsatz

Smart Grid Solutions

Hinter dem Begriff Smart Grid Solutions versteht man Lösungen für intelligente Stromnetze. Intelligente Stromnetzte gewährleisten die Stabilität des Stromnetzes, indem diese die Stromerzeugung, die Speicherung und den Stromverbrauch optimal aufeinander abstimmen. Durch den verstärkten Ausbau der erneuerbaren Energien gibt es immer mehr kleine Anlagen, die dezentralen Strom erzeugen und in das Stromnetz einspeisen. Auf der anderen Seite gibt es durch den Ausbau der Schnellladestationen viele dezentrale Verbraucher, die zu unterschiedlichen Zeiten viel Strom benötigen. Hier helfen intelligente Stromnetze, die Stabilität des Stromnetzes zu sichern. Alfen bietet in diesem Geschäftsbereich Gesamtlösungen für jedes Hoch- und Mittelspannungsnetz an. Die Anwendungen erstrecken sich von Solar- und Windparks, Gewächshäuser, über Netzbetreiber, Schnellladestationen, bis zu Rechenzentren und Industrie. Das Segment Smart Grid Solutions trug etwa 34,6 Prozent zum Gesamtumsatz im 1. Halbjahr 2022 bei.

Alfen bietet Lösungen für intelligente Stromnetze

EV Charging Equipment

Bei dem Segment EV Charging Equipment geht es um den Verkauf von Ladestationen für Elektrofahrzeuge (Wallboxen). Alfen stellt eine große Anzahl von Ladestationen für unterschiedliche Nutzergruppen her. Diese reichen vom privaten Endkunden über geschäftliche bis hin zu eichrechtskonformen Ladestationen, die im öffentlichen Raum stehen. Bei den letzteren kann der Kunde den Ladevorgang mit seiner Girokarte bezahlen. Der Umsatz im Segment EV Charging Equipment verdreifachte sich im Vergleich zum vorherigen Halbjahr und macht nun 60,8 Prozent vom Gesamtumsatz aus.

Ladestationen für Elektrofahrzeuge von Alfen

Als Premium-Mitglied bekommst du Premium-Research auf dem Niveau eines hochklassigen Börsenbriefs. Zugleich erlangst du als Premium-Mitglied Zugriff auf den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands. Alle hier getroffenen Aussagen bezüglich fundamentaler Qualität und Bewertung von Alfen und vielen weiteren Aktien kannst du mit stets aktuellen Daten im Aktienfinder nachvollziehen.
Inhaltsverzeichnis - das erwartet Sie als Premium-Mitglied!
  1. Das Geschäftsmodell von Alfen
    1. Energy Storage
    2. Smart Grid Solutions
    3. EV Charging Equipment
  2. Was gibt es Neues bei Alfen?
    1. Aufnahme in den STOXX Europe 600 Index
    2. Fit for 55
    3. Mangelhaft bei Stiftung Warentest
  3. So läuft das operative Geschäft
  4. So blickt das Alfen Management in die Zukunft
    1. Jahresziele angehoben
    2. Starkes langfristiges Wachstum in Aussicht gestellt
    3. Die Weichen sind auf Wachstum gestellt
    4. Gestörte Lieferketten
  5. Ist die Alfen Aktie günstig bewertet?
    1. So wird die Alfen Aktie bewertet
    2. So hoch ist die Renditeerwartung abhängig vom Kaufkurs
  6. So schneidet Alfen in der Aktienfinder Scorecard ab
  7. Fazit: Eine Aktie unter Hochspannung
Zwei zum Preis von einem
Den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands
Qualitätsaktien finden und bewerten
Wertvollen Premium-Research
Earnings-/Investor-Updates und Crash-Reports

Haftungsausschluss

Sämtliche Inhalte dieser Webseite stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Informations- und Lernzwecken und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ein Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden und erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Aktienfinder.Net noch die Autoren übernehmen eine Haftung für Schäden und Verluste, die sich aus einer Handlung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben.

Alle Inhalte geben ausnahmslos und zu jeder Zeit die persönliche Meinung und Einschätzung des jeweiligen Autors wieder. Die Inhalte wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berücksichtigen Informationen, die dem Autor zum Stand der Veröffentlichung bekannt waren. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.