AMD Investor-Update - Wachstumsschub durch ÜbernahmenSo hoch ist das Renditepotential header
AMD Investor-Update - Wachstumsschub durch ÜbernahmenSo hoch ist das Renditepotential

AMD Investor-Update

Wachstumsschub durch Übernahmen. So hoch ist das Renditepotential!

AMD hat seinen Aktionären trotz der jüngsten Korrektur innerhalb der letzten zehn Jahre eine Rendite von über 2.300 Prozent beschert. Vor allem in den letzten sechs Jahren hat sich das Wachstum intensiviert. Das ist in erster Linie Dr. Lisa Su zu verdanken, die seit 2014 als CEO agiert und verstärkt auf das Hochpreissegment setzt.

Hier klicken um zwischen logarithmischer und linearer Darstellung zu wechseln

Warum war AMD innerhalb der letzten Jahre so erfolgreich? Wie will das Management weiteres Wachstum erzeugen und wie hoch fällt das Renditepotential der Aktie aus, nachdem sich der Aktienkurs halbiert hat? All das erfährst du in diesem Investor-Update.

Bisherige Entwicklungen im Geschäftsmodell

AMD legt seinen Fokus auf Forschung und Design von Central Processing Units (CPUs) und Graphics Processing Units (GPUs). Hierbei wird das Geschäftsmodell in Massenprodukte und Spezialanfertigungen unterteilt. Die Massenprodukte beinhalten mit einem Anteil von zwei Dritteln hauptsächlich Prozessoren für den Desktop- und Mobilbereich und im niedrigen Umfang Server-Prozessoren. Die Spezialanfertigungen hingegen beziehen sich auf individuell maßgeschneiderte Prozessor-Lösungen in enger Zusammenarbeit mit einzelnen Kunden. Ein Beispiel hierfür sind die Ein-Chip-Systeme für die Next-Gen Spielekonsolen von Sony und Microsoft. Die eigentliche Fertigung sowohl von Massenprodukten als auch Spezialanfertigungen erfolgt über Auftragsfertiger wie TSMC.

Massenprodukte von AMD

Die Massenprodukte lassen sich überwiegend in CPU’s und GPU’s unterteilen:

Central Processing Units – ein langsam wachsender Markt

Das Marktvolumen für CPUs beträgt 90 Mrd. USD. Damit sind CPUs noch immer die umsatzstärkste Kategorie von Recheneinheiten. Allerdings liegt das jährliche Wachstum für CPUs bei nur noch vier Prozent.

Der globale CPU-Markt wächst konstant mit etwa vier Prozent pro Jahr. [www.precedenceresearch.com]
Der globale CPU-Markt wächst konstant mit etwa vier Prozent pro Jahr. [www.precedenceresearch.com]
Das schwache Wachstum betrifft vor allem die altgediente x86er CPUs, die von AMD und Intel gefertigt werden. Diese basieren auf der „Complex Instruction Set Computing“ (CISC) Architektur und sind auf Spitzenleistung ausgelegt. Die x86er-Architektur konkurriert zunehmend mit der energieeffizienteren ARM-Architektur (Reduced Instruction Set Computing, RISC), die beispielsweise Apple produziert.

Potenziell verlieren x86er CPUs Marktanteile an ARM CPUs. Dass AMD seit 2016 die Umsätze mit x86er CPUs erhöhen kann, liegt in erster Linie am Ausbau von Marktanteilen im x86er Segment gegenüber dem Erzrivalen Intel. AMD und Intel teilen nahezu den kompletten Markt für x86er CPUs unter sich auf.

AMD übernimmt seit 2016 Marktanteile von INTEL im CPU-Markt. [www.cpubenchmark.net]
AMD übernimmt seit 2016 Marktanteile von INTEL im CPU-Markt. [www.cpubenchmark.net]

Graphics Processing Units – Rasant wachsender Markt mit Schwierigkeiten

Ein wesentlich höheres Marktwachstum von 33 Prozent pro Jahr bringt der aktuell kleinere GPU-Markt mit einem gesamten Jahresumsatz von derzeit etwa 45 Mrd. USDs mit sich.

Der globale GPU-Markt wächst seit 2016 bis voraussichtlich 2027 mit etwa 33 Prozent pro Jahr. [www.precedenceresearch.com]
Der globale GPU-Markt wächst seit 2016 bis voraussichtlich 2027 mit etwa 33 Prozent pro Jahr. [www.precedenceresearch.com]
Dies betrifft überwiegend die von der CPU getrennten GPU´s, die als dedizierte Grafikkarten bezeichnet werden. Das im Vergleich zu den CPU‘s deutlich stärkere Marktwachstum ist der besseren Parallelisierung von Berechnungen zu verdanken. Wie im CPU-Markt teilen sich im GPU-Markt zwei Spieler den Markt auf. In diesem Fall handelt es sich um AMD und Nvidia. Und wie im CPU-Markt baut AMD auch im GPU-Markt seinen Marktanteil aus.

Der globale GPU-Markt wächst seit 2016 bis voraussichtlich 2027 mit etwa 33 Prozent pro Jahr. [www.precedenceresearch.com]
Der globale GPU-Markt wächst seit 2016 bis voraussichtlich 2027 mit etwa 33 Prozent pro Jahr. [www.precedenceresearch.com]

Als Premium-Mitglied bekommst du Premium-Research auf dem Niveau eines hochklassigen Börsenbriefs. Zugleich erlangst du als Premium-Mitglied Zugriff auf den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands. Alle hier getroffenen Aussagen bezüglich fundamentaler Qualität und Bewertung von AMD und vielen weiteren Aktien kannst du mit stets aktuellen Daten im Aktienfinder nachvollziehen. Dieses Investor-Update wurde mit Unterstützung von Patrick Antoniou verfasst. Patrick ist Wertpapierhändler für HeavyTraderZ und Interview-Experte für Der Aktionär TV. Zur Leidenschaft des studierten Chemikers gehören insbesondere Technologie-Aktien wie AMD.
Inhaltsverzeichnis - das erwartet Sie als Premium-Mitglied!
  1. Bisherige Entwicklungen im Geschäftsmodell
    1. Massenprodukte von AMD
      1. Central Processing Units – ein langsam wachsender Markt
      2. Graphics Processing Units – Rasant wachsender Markt mit Schwierigkeiten
  2. Spezialanfertigungen von AMD
    1. Übernahme eines Weltmarktführers für FPGA-Chips
  3. Eine Übernahme öffnet die Tür zum Big-Data-Markt
  4. Key Performance Indicators – An diesen Zahlen wird die AMD gemessen
    1. Enorme Unterschiede zwischen GAAP und Non-GAAP
    2. Die Segmente von AMD im Detail
      1. Das umsatzstarke Client-Segment
      2. Margenrückgang im Gaming-Segment
      3. Das Segment Data Center als Pensando-Profiteur
      4. Hohes Wachstum im Embedded-Segment
  5. So blickt das Management von AMD in die Zukunft
  6. Ist die Aktie günstig bewertet?
    1. So wird die AMD Aktie bewertet
    2. So hoch ist das Renditepotential der AMD Aktie
  7. So schneidet AMD in der Aktienfinder Score Card ab
  8. Fazit: Hohes Potential durch strategische Zukäufe und organisches Wachstum
Als Premium-Mitglied doppelt profitieren
Den beliebtesten Aktienfinder Deutschlands
Qualitätsaktien finden und bewerten
Wertvollen Premium-Research
Earnings-/Investor-Updates und Crash-Reports

Haftungsausschluss

Sämtliche Inhalte dieser Webseite stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Informations- und Lernzwecken und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ein Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden und erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Aktienfinder.Net noch die Autoren übernehmen eine Haftung für Schäden und Verluste, die sich aus einer Handlung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben.

Alle Inhalte geben ausnahmslos und zu jeder Zeit die persönliche Meinung und Einschätzung des jeweiligen Autors wieder. Die Inhalte wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berücksichtigen Informationen, die dem Autor zum Stand der Veröffentlichung bekannt waren. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.