Korrektur - Das Starterdepot im Rückwärtsgang

Korrektur!

Das Starterdepot im Rückwärtsgang

Inhaltsverzeichnis

Die Korrektur an der Börse ist auch im Starterdepot nicht spurlos vorüber gegangen. Anfang des Jahres erreichte unser Starterdepot sein Allzeithoch und war mit über 3.000€ Kursgewinn schon 19.800€ schwer (davon knapp 500€ Cash). Im Zuge der Korrektur hat unser Starterdepot 1.250€ an Marktwert verloren, was Kursverlusten in Höhe von 6,5% entspricht.

Kursverluste im Starterdepot - Quelle Portfolio Performance
Kursverluste im Starterdepot - Quelle: Portfolio Performance

Mit dem Starterdepot investieren wir in Dividenden-Aktien, um langfristig ein Vermögen inklusive einem passivem Einkommen aufzubauen. Dafür investieren wir Monat für Monat 500€ in 20 Qualitäts-Aktien, für die wir uns gemeinsam mit der Community entschieden haben, nachdem wir die Aktien zuvor im Aktienfinder analysiert hatten.

Leider können uns auch Qualitätsaktien nicht vor Rückschlägen bewahren. So fielen die Verluste einzelner Aktien vom 01. bis zum 25. Januar mit Kursverlusten von bis zu 16 Prozent teils schmerzlich aus.

Name Bestand Wert 01.01.2022 Wert 26.01.2022 +/- € +/- %
3M 5.03 763.26 747.55 -15.71 -2.1%
Adidas 2.91 712.2 682.82 -29.38 -4.1%
Amazon 0.33 936.06 783.62 -152.44 -16.3%
American Tower 3.24 812.82 694.05 -118.77 -14.6%
Apple 8.79 1354.38 1218.68 -135.7 -10.0%
Cisco Systems 19.8 1080.93 956.26 -124.67 -11.5%
Diageo 20.5 963.35 883.21 -80.14 -8.3%
Fresenius SE 19 647.98 669.44 21.46 3.3%
Home Depot 3.5 1256.44 1085.65 -170.79 -13.6%
Johnson & Johnson 5.69 834.14 818.51 -15.63 -1.9%
McDonald's 4.29 990.15 926.16 -63.99 -6.5%
Microsoft 4.56 1328.17 1138.03 -190.14 -14.3%
Novo Nordisk 11.9 1150.93 971.57 -179.36 -15.6%
PepsiCo 6.23 931.08 919.87 -11.21 -1.2%
SAP 6.27 758.33 710.93 -47.4 -6.3%
Tencent 13.6 681.86 708.71 26.85 3.9%
Texas Instruments 6.1 990.7 914.37 -76.33 -7.7%
Unilever 15.7 711.91 707.05 -4.86 -0.7%
Union Pacific 4.81 1045.57 1014.39 -31.18 -3.0%
Visa 4.44 825.34 769.2 -56.14 -6.8%
Inhaltsverzeichnis

Was bedeuten hohe Verluste in kurzer Zeit für das Starterdepot?

Viele Jungaktionäre geben nach den ersten Rückschlägen auf. Selbst bezahlte Börsendienste werfen bei einer unbefriedigenden Performance das Handtuch, indem ihre alten Musterdepot durch neue ersetzt werden, was selbstverständlich nicht der Anspruch des Aktienfinders und unserer Community ist. Glücklicherweise ist die Situation deutlich weniger dramatisch als man annehmen könnte. Denn hohe Kursverluste innerhalb eines kurzen Zeitraums verzerren die Wahrnehmung ins Negative. Deshalb ist bei Rückschlägen an der Börse wichtig, etwas Abstand vom Tagesgeschehen zu gewinnen. Das kann geschehen, indem du deine Aufmerksamkeit auf die Entwicklung deines Depots über den gesamten Zeitraum lenkst. Tun wir das, sieht die Vermögensentwicklung des Starterdepots ganz anders aus.

Vermögensentwicklung des Starterdepots seit Start im Juli 2019
Vermögensentwicklung des Starterdepots seit Start im Juli 2019 - Quelle: Portfolio Performance

Tatsächlich sind wir trotz der Kursverluste noch immer stattlich im Plus. Aus dem investierten Kapital in Höhe von 15.277€ sind mittlerweile 18.515€ geworden mit Kursgewinnen von 2.729€ plus 350€ an Dividende, die wir bereits kassierten. Sogar nach der jüngsten Korrektur sind wir mit 17 unserer 20 Positionen im Plus.

Die Performance des Starterdepots pro Position seit Juli 2019
Die Performance des Starterdepots pro Position seit Juli 2019 - Quelle: Portfolio Performance

Auch andere leiden

Wenn dein eigenes Depot schlecht läuft, vergisst du leicht, dass auch andere Depots leiden, weil der breite Aktienmarkt im Minus ist. Das Starterdepot im Benchmark zeigt, dass auch die Vergleichs-ETFs und -Indizes im letzten Monat tief in der Verlustzone geraten sind.

Performance und Volatilität des Starterdepots auf einen Monat
Performance und Volatilität des Starterdepots auf einen Monat - Quelle: Portfolio Performance

Interessant ist das unterschiedliche Abschneiden des Starterdepots und der Benchmarks auf unterschiedliche Zeiträume. Während auf einen Monat bezogen der DAX brilliert und der Nasdaq die rote Laterne hält, verkehrt sich dieses Verhältnis bei einem Zeitraum ab Juli 2019 ins Gegenteil. Vor allem das schlechte Abschneiden des Nasdaq in der Korrektur zeigt, dass eine hohe Performance mit hoher Volatilität, sprich Rückschlagsrisiko, erkauft wird.

Performance und Volatilität des Starterdepots seit Juni 2019
Performance und Volatilität des Starterdepots seit Juni 2019 - Quelle: Portfolio Performance

Geteiltes Leid, ist halbes Leid. Und wenn im Vergleich zu den Leidensgenossen auf lange Sicht die eigene Performance stimmt, verursachen temporäre Rückschläge kaum noch Schmerz. Auch der wachsenden Einkünfte aus Dividenden sprechen dafür. Die folgende Grafik zeigt, wie sich die Einnahmen aus Dividenden im monatlichen Vorjahresvergleich erhöhen.

Dynamisches Dividendenwachstum im Starterdepot
Dynamisches Dividendenwachstum im Starterdepot - Quelle: Portfolio Performance

Das dynamische Dividendenwachstum des Starterdepots ist zum einem den monatlichen Nachkäufen per Sparplan zu verdanken, wodurch sich die Anzahl Dividende ausschüttender Aktien im Starterdepot erhöht. Zum anderen steigern aber auch die Unternehmen, in die wir investieren ihre Dividende im Schnitt um jährlich 7,5 Prozent, so dass wir auch für die im Bestand befindlichen Aktie mehr und mehr an Dividende kassieren.

Hohe Kursverluste in kurzer Zeit kommen an der Börse leider immer wieder vor, sind aber noch lange kein Beinbruch. Mit dem Starterdepot sind und bleiben wir trotz vereinzelter Rückschläge auf dem richtigen Weg.

Sind für dich Rückschläge an der Börse egal?

Nur weil das Starterdepot einzelne Rückschläge wie den Corona-Crash und mit hoher Sicherheit auch die aktuelle Korrektur gut wegsteckt, gilt das nicht automatisch für jedes Depot. In der aktuellen Börsenschwäche haben vor allem Tech-Aktien stark an Wert verloren. Wenn dein Depot hauptsächlich aus Aktien besteht, die stark in Mitleidenschaft gezogen wurden und du aus Furcht vor weiteren Verlusten im Alltag an kaum noch etwas anderes denken kannst, sollest du deine Anlagestrategie durchaus in Frage stellen und gegebenenfalls die Reißleine ziehen. Auch wenn dies bedeuten würde, dass du schmerzliche Buchverluste realisierst.

Nie mehr allein im Börsensturm

Falls du dir unsicher bist, ob die Aktien in deinem Depot wirklich zu dir passen, helfen wir dir in unserer Facebook-Gruppe „Aktie an Bord“ gerne weiter. Falls du langfristig Vermögen aufbauen und zugleich ein passives Einkommen generieren möchtest, kannst du dich auch vom Starterdepot inspirieren lassen. Das Starterdepot ist hier frei einsehbar und stets aktuell.

Darüber hinaus wirst du als Investor unabhängig von deiner Anlagestrategie nur erfolgreich sein, wenn du in Qualitätsaktien investierst. Deshalb haben wir uns mit dem Aktienfinder auf das Aufspüren eben jener Qualitätsaktien spezialisiert. Im Rahmen des Starterpakets bekommst du den Aktienfinder im Wert von 50€ kostenlos.

Das Starterpaket mit Aktienfinder kostenlos im Wert von 50 Euro

Haftungsausschluss

Sämtliche Inhalte dieser Webseite stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Informations- und Lernzwecken und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ein Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden und erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Aktienfinder.Net noch die Autoren übernehmen eine Haftung für Schäden und Verluste, die sich aus einer Handlung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben.

Alle Inhalte geben ausnahmslos und zu jeder Zeit die persönliche Meinung und Einschätzung des jeweiligen Autors wieder. Die Inhalte wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berücksichtigen Informationen, die dem Autor zum Stand der Veröffentlichung bekannt waren. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.

6 Antworten

    1. Je früher du mit dem langfristigen Vermögensaufbau anfängst, desto besser. Dank des monatlichen Nachkaufs per Sparplan wäre es auch nicht schlimm, wenn die Aktienkurse weiter nachgeben sollten. Im Gegenteil würdest du in den nächsten Monaten dann noch günstiger nachkaufen. Viel Erfolg!

  1. Ich finde das extrem gut, was da mit dem Starterdepot geschaffen wurde! Dass dies frei zur Verfügung steht und quasi mit der Community mitwächst, ist einzigartig. Ich bin von Anfang an dabei und habe auch mein Depot teilweise am Starterdepot orientiert. Die geringe Volatilität und der geringe Drawdown in den letzten Wochen zeugen von der Qualität des Starterdepots, da können sich einige Growth-Schwurbeler eine schöne Scheibe abschneiden. Weiter so!

    LG Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.