Wie Sie die passenden Aktien finden

Es ist wie überall im Leben: um etwas zu finden, müssen Sie wissen, wonach Sie suchen. Wenn Sie die vorherigen Kapitel gelesen haben, wissen Sie, dass wir auf der Suche nach Unternehmen mit langfristig steigenden Gewinnen sind, die ich als Wachstumswerte bezeichne.

Bei einem Investment in Wachstumswerte kann man unterschiedliche Akzente setzen, um den eigenen Vorlieben zu entsprechen. Dem Einen sind beispielweise laufende Erträge durch Dividenden wichtig, während ein Anderer eher auf Kursgewinne setzt.

Um ihnen die Orientierung zu erleichtern, zeige ich folgend drei idealtypische Wachstumsstrategien auf. Alle drei Strategien setzen ausschließlich auf Wachstumswerte.

Klassifizierung unterschiedlicher Wachstumsstrategien

In der Tabelle finden Sie Wachstumsstrategien, die sich alle für den langfristigen Vermögensaufbau mit Aktien eignen, aber auf unterschiedliche Präferenzen des Anlegers eingehen. Die Namen der Wachstumsstrategien entsprechen Auszeichnungen im Aktienfinder, die gewissen Aktien verliehen werden, die sich historisch betrachtet ideal für die jeweilige Wachstumsstrategie eignen.

In der Praxis werden Sie meist Mischformen antreffen. Dennoch kann es hilfreich sein, sich der eigenen Präferenzen bewusst zu sein und das eigene Depot entsprechend auszurichten.

 

Dividendenbunker Dividendensprinter Gewinnrakete
Fokus
Sie erwarten sichere Dividenden, die möglichst auch in Krisenzeiten weiter steigen. Ihre Ansprüche an Kursgewinne hingegen sind moderat. Sie geben sich heute mit einer niedrigeren Dividende zufrieden, erwarten dafür aber hohe Dividendensteigerungen und auch Kursgewinne. Dividenden sind Ihnen zweitranging. Sie investieren in Unternehmen, die Gewinn und Aktienkurs von Jahr zu Jahr überdurchschnittlich steigern.
Risiko
Am niedrigsten, da die Aktien ihre Krisenfestigkeit bereits bewiesen haben und die Aktien tendenziell günstiger bewertet sind. Etwas höher, da der Fokus hin zu hohen Steigerungraten geht und die Aktien tendenziell höher bewertet sind. Höher, da der Fokus auf hohen Steigerungraten liegt und die Aktien tendenziell hoch bewertet sind.
Rendite
Niedriger, oft weil die Wachstumsraten reifer Unternehmen nachlässt. Höher, da die Unternehmen Gewinn und Dividende überdurchschnittlich steigern. Am höchsten, da das höchste Gewinnwachstum zugleich höchste Renditen verspricht.
Beispielaktien
  • Fielmann
  • McDonalds
  • Fortis
  • SAP
  • j2 Global
  • Starbucks
  • Facebook
  • Bechtle
  • Tencent

Übrigens finden Sie die drei beispielhaften Wachstumsstrategien als Orientierungshilfe im Aktienfinder wieder. Wenn Sie die Wachstumsstrategie verinnerlicht haben und sich daran orientieren, haben Sie die besten Chancen auf eine langfristig gute Rendite. Je nach Ansatz, können Sie zusätzlich versuchen, ihre Rendite noch weiter zu erhöhen, indem Sie Aktien kaufen, die unterbewertet erscheinen. Mehr hierzu finden Sie im letzten Teil des kleinen Leitfadens.

Zuerst kommt die Strategie, und erst danach die Aktienauswahl. Alles andere endet in einem ständigen Hin und Her. Als Folge werden Sie ein buntes Portfolio ohne einheitliche Linie ihr eigen Nennen.

 

Weitere Lektüre

3M Korrelation

Kleiner Leitfaden 4ter Teil

Wie Sie den fairen Wert nutzen können, um unterbewertete Aktien zu kaufen.