Aktienfinder - Hohe Dividenden mit REITs
Aktienfinder - Hohe Dividenden mit REITs

Wer hohe Dividenden liebt, liebt REITs

Inhaltsverzeichnis

Wer hohe Dividenden liebt, liebt REITs. Denn REITs bezahlen teilweise so hohe Dividenden, dass man sich bei anderen Aktien fragen müsste, was mit dem Unternehmen nicht stimmt. Doch welche Vorteile haben REITs noch? Darf man auch Kursgewinne und steigende Dividenden erwarten? Das alles und mehr klären wir in diesem Video.

Ein Klick auf das Bild katapultiert den Browser zum Video.

Zum Video: Wer hohe Dividenden liebt, liebt REITs
Zum Video: Wer hohe Dividenden liebt, liebt REITs

Inhaltsverzeichnis

7 Antworten

  1. Hallo Torsten,
    Ich habe mich tatsächlich schon ein wenig über REITs schlau gemacht und bin auch davon überzeugt, dass es sich um Renditestarke Investments handelt.
    Wie sieht das ganze aber im Vergleich zu einem direkten Investment in eine Immobilie aus? Ich bin derzeit in der Überlegung mir eine Immobilie in Bremen zuzulegen und da stellt sich mir natürlich die Frage, ob die ganze Geschichte so schlau ist.
    Bezüglich der Finanzierung habe ich mich schon auf https://der-makler.immo/immobilienfinanzierung/ schlau gelesen. Angesichts der Tatsache, dass man rund 20 Prozent Eigenkapital benötigt, ist die Eigenkapitalsrendite wahrscheinlich höher, als wenn ich die 20 Prozent allein in REITs stecke.
    Was würdest du machen?

    LG
    Heinrich

    1. Hallo Heinrich,

      der Erwerb einer Immobilie ist mit Nebenkosten und einem höheren Aufwand bei Anschaffung, Verwaltung und möglichem Verkauf verbunden. Zudem ist man mit einer Immobilie weniger gut diversifiziert als mit unterschiedlichen REITs. Aber ich bin ja auch parteiisch pro Aktie 😉

      LG!

  2. Hallo Torsten,

    habe gestern dein Video gesehen. Dein Aktienfinder ist für mich verwirrend und zu umfangreich. Wenn ich aber richtig aufgepasst habe, ist unabhängig von der Dividende das meiste Geld mit SBA zu machen, wenn man die letzten 15 Jahre zugrunde legt.
    Ist das so einfach? Wenn ja, dann werde ich den Aktienfinder in Zukunft als Mittel zur Wahl der Anlage nutzen.

    1. Hallo Stefan,

      sich ausschließlich an der Kursentwicklung der Vergangenheit zu orientieren, ist nicht ratsam. Zwar hängen die fundamentale und die Kursentwicklung zusammen, aber es wäre besser, sich mit dem Unternehmen direkt auseinander zu setzen, in dass man investiert. Nur so bekommst du ein gutes Gefühl für dein Investment. Ist dir das zu viel Arbeit, so ist vielleicht ein Investment in ETFs die bessere Wahl.

      LG!

      1. Dankeschön,

        ETFs auf dem Gebiet Reits haben alle keine gute Performance. Es geht nicht um zu viel Arbeit, ich verstehe einfach nichts von Bilanzen und sehe bei solche Zahlenwerk nicht durch. Ich gehe bei Aktien im Wesentlichen von der Story in der Zukunft aus (Alibaba). Eine Dividende nützt mir auch bei 6% nichts, wenn dafür die Performance minus 20% ist.

  3. Hallo, tolles Video erstmal.

    Wie sieht es bei REITS mit ETFs aus, welche VT & NT gibt es hier oder ist es sinnvoller REITS direkt zu handeln?

    Beste Grüße Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.