Helden-der-Finanziellen-Freiheit
Helden-der-Finanziellen-Freiheit

Helden der Finanziellen Freiheit

Oktober 2019

Inhaltsverzeichnis

Jeden Monat trifft sich die Crème de la Crème der Finanzblogger-Szene virtuell bei den Helden der Finanziellen Freiheit zum Monatsupdate.

22.498 Euro Dividenden flossen im Oktober an die 45 teilnehmenden Finanzblogger, was im Schnitt 500 Euro pro Blogger entspricht. Wie es sich für einen ordentlichen Kapitalismus gehört, sind die Einnahmen selbstverständlich nicht gerecht gleichmäßig verteilt. Die höchste Summe ging nach Finnland zu Dividend Hawk, der mit einem Aktien-Depot über 526 Tausend Euro schon einiges auf der hohen Kante hat und seine Dividenden Jahr für Jahr steigert:

Steigenden Dividenden bei Dividend Hawk
Jährliche steigenden Dividenden bei Dividend Hawk

Den höchsten öffentlich gemachten Depotwert überhaupt hat der US-Finanzblogger Young Dividend, der trotz seines jugendlichen Namens bereits 685 Tausend Euro an Aktien sein Eigen nennt. Das größte deutsche Finanzblogger-Depot befindet sich in Händen von GetMad – meinem Partner, mit dem ich gemeinsam den Aktienfinder betreibe. Wieviel Tausend Euro GetMad auf seinem Depot hat, siehst du in der interaktiven Tabelle, wo du nach Herzenslust sortieren, filtern und die Webseiten aller Finanzblogger besuchen kannst. Jetzt aber weiter mit den Highlights des Monats.

Inhaltsverzeichnis

Rekord-Dividenden im Oktober

Jahr für Jahr steigern hunderte von Qualitätsunternehmen die Dividende Jahr für Jahr. Finanzblogger beteiligen sich an diesen Unternehmen und erhöhen so ihre Dividendeneinnahmen ebenfalls Jahr für Jahr. Gleichzeitig kaufen sie stets weitere Aktien nach. Entweder automatisiert über Aktien-Sparpläne oder über Einzelkäufe. Die logische Folge sind sich wiederholende Rekord-Dividenden alle paar Monate. Im Oktober konnten sich folgende Finanzblogger über neue Rekord-Dividenden freuen:

FinanzbloggerLandDividenden €
Div. Down UnderAustralien446.94
Div. Income StocksKanada277.42
DividendVetUSA520.44
Finanz KrokoDeutschland25.55
LamiatredicesimaItalien458.48
Rente mit DividendeDeutschland840.19
Young DividendUSA1,664.65

Dividenden und Optionen nach Land

Finanzblogger investieren international in die besten Unternehmen der Welt. Und ebenso international sind die investierenden Finanzblogger rund um den Globus verteilt. In dieser Tabelle siehst du, woher die teilnehmenden Finanzblogger kommen und wie hoch die gesamten Einnahmen pro Land sind:

LandAnzahl BloggerSumme DividendenDurchschn. DividendenOptions PrämienAnzahl Stillhalter
Deutschland216,114.53291.1715,008.745
USA118,483.85771.261,427.291
Kanada42,686.91671.730.000
Italien2630.83315.420.000
Australien1446.94446.940.000
Finnland12,357.862,357.860.000
Niederlande1112.73112.730.000
Norwegen1123.68123.680.000
Österreich11,337.001,337.000.000
Schweiz1113.26113.260.000
Ungarn189.9289.920.000

Nach mehreren Monaten fleißigen Daten sammelns, wage ich die Aussage, dass die deutschen Finanzblogger im Schnitt disziplinierter über ihre Einnahmen berichten als ihre amerikanischen Kollegen, die das Reporting öfter schleifen lassen oder irgendwann ganz die Lust am Bloggen verlieren. Auch ist der Optionshandel in der deutschen Finanzblogger-Szene deutlich stärker ausgeprägt als in den USA. Es besteht also Anlass zur Hoffnung für die notleidende deutsche Aktienkultur ?

Und nun auf zur monatlichen Einnahme-Parade der Finanzblogger aus der ganzen Welt - von denen zugegebenermaßen ziemlich viele aus Deutschland sind.

Top 10 Finanzblogger nach Einnahmen

Einige Finanzblogger erzielen nicht nur Einnahmen aus Dividenden, sondern verkaufen zudem Aktien-Optionen. Der Verkauf von Aktien-Optionen ist zwar mit einem höheren Aufwand und Risiko verbunden, doch wenn es funktioniert, winken deutlich höhere monatliche Einnahmen als „nur“ durch Dividenden allein. Hier die Top 10 Finanzblogger nach den höchsten Gesamteinnahmen:

Top 10 Finanzblogger nach monatlichen Einnahmen
Top 10 Finanzblogger nach monatlichen Einnahmen

Top 10 Finanzblogger nach realisierter Rendite

Die Höhe der Einnahmen hängt insbesondere vom Depotwert ab. Je höher der Depotwert, desto leichter lassen sich hohe Einnahmen erzielen. Bezieht man jedoch die Einnahmen auf den Depotwert, so lässt sich eine Rendite berechnen, die unabhängig vom Depotwert ist. Hier also die 10 Finanzblogger mit der höchsten Rendite im letzten Monat:

Top 10 Finanzblogger nach der erzielten Rendite des letzten Monats
Top 10 Finanzblogger nach der erzielten Rendite des letzten Monats

Top 10 Finanzblogger nach stabilem Zuwachs

Die monatlichen Einnahmen sind ein motivierender Schritt auf dem langen Weg zur Finanziellen Freiheit. Ebenfalls wichtig jedoch sind nachhaltig wachsende Einnahmen. Deshalb wird bei dieser Auswertung auf ein möglichst zuverlässiges Wachstum der Einnahmen über die letzten 12 Monate geachtet. Die Größe des Depots spielt auch hier keine Rolle.

Die Stabilität der Einnahmen wird über eine Zahl von +1 bis -1 ausgedrückt. Schwanken die Einnahmen stark, tendiert die Stabilität gegen 0. Sind sie rückläufig, so wird die Stabilität negativ und steigen die Einnahmen wie erhofft, positiv.

Und hier die Top 10 Blogger mit der höchsten Einnahmestabilität:

Top 10 Finanzblogger mit dem stabilsten Wachstum
Top 10 Finanzblogger mit dem stabilsten Wachstum

Da die Einnahmen aus Dividenden besser planbar sind als Einnahmen über Optionsprämien, sind reine Dividendendepots hier klar im Vorteil.

Top 10 Finanzblogger nach Zuwachs im 12-Monats-Vergleich

Um die Finanzielle Freiheit zu erreichen, sollte das Einkommen nicht nur stabil wachsen, sondern auch möglichst dynamisch. Deshalb werden hier die Einnahmen der letzten 12 Monate mit den Einnahmen der vorherigen 12-Monats-Periode verglichen. Diese Auswertung ist sozusagen die Königs-Disziplin und entsprechend auf vielen Finanzblogs anzutreffen.

Und hier die Finanzblogger mit den höchsten Zuwächsen im 12-Monats-Vergleich:

Top 10 Finanzblogger mit dem höchsten 12-Monats-Wachstum
Top 10 Finanzblogger mit dem höchsten 12-Monats-Wachstum

Kleinere Depots können die Dividenden innerhalb eines Jahres prozentual leichter steigern. Diese Tatsache motiviert gerade am Anfang ungemein. Es macht einfach Spaß, seine Dividenden um Prozente wachsen zu sehen, die mit gewöhnlichen Arbeitseinkommen kaum erreichbar sind.

Möchtest auch du dich über Rekord-Dividenden freuen?

Über 22.000 Euro Dividenden haben die 45 teilnehmenden Finanzblogger allein in diesem Monat kassiert. Sieben Finanzblogger haben sich über neue Rekorddividenden gefreut, und ihre Dividenden steigen weiter. Falls auch du dich auch über steigende Dividenden freuen möchtest, bist hier genau richtig. Über 20.000 Mitglieder finden hier ihre Aktien, um von langfristig steigenden Kursen und Dividenden zu profitieren - und mehr als 15.000 YouTube-Abonnenten schauen sich die kostenlosen Aktienanalysen an, die dir leicht verständlich das hierfür notwendige Wissen vermitteln. Die einfache Mitgliedschaft im Aktienfinder ist ebenfalls kostenlos. Und als Krönung bekommt du mit dem kostenlosen Starterpaket sogar eine Vollmitgliedschaft im Aktienfinder geschenkt.

"Wir haben das Tool getestet. Der erste Aktienfinder mit dem Wow-Effekt. Von der Informationsvielfalt bis hin zur Benutzerfreundlichkeit." - Investing.com

Haftungsausschluss

Sämtliche Inhalte dieser Webseite stellen journalistische Publikationen dar. Sie dienen ausschließlich Informations- und Lernzwecken und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Ein Handel mit Wertpapieren wie z.B. Aktien ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden und erfolgt auf eigene Verantwortung. Weder Aktienfinder.Net noch die Autoren übernehmen eine Haftung für Schäden und Verluste, die sich aus einer Handlung auf Basis der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben.

Alle Inhalte geben ausnahmslos und zu jeder Zeit die persönliche Meinung und Einschätzung des jeweiligen Autors wieder. Die Inhalte wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und berücksichtigen Informationen, die dem Autor zum Stand der Veröffentlichung bekannt waren. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte.

2 Antworten

  1. Hallo Torsten,
    danke für die wie immer interessante Auswertung!

    Um den Lesern einen noch realistischeren Einblick zu gewähren, darfst du gerne meine Optionsprämien korrigieren.
    Die von dir erfassten 12,50 Euro sind lediglich die Prämien für meine Euro-Optionen. Für die US-Optionen kommen noch 723,30 Euro hinzu.
    Insgesamt habe ich also was die Optionsprämien für den Oktober angeht 735,80 Euro eingenommen. Siehe auch mein Depot-Update für den Oktober: https://www.freakyfinance.net/dividenden-und-optionseinnahmen-depot-update-oktober-2019/

    Auf meinem YouTube-Kanal erkläre ich übrigens den Handel mit Aktienoptionen speziell für Anfänger. Falls jemand auch Optionsprämien kassieren möchte, kann er sich ja mal inspirieren lassen. Grad diejenigen, die eh Umgang mit Aktien haben, sollten diese Möglichkeit mal genauer ansehen. Es gibt ganz einfache Vorgehensweisen, um da regelmäßig Cashflow zu generieren.

    Beste Grüße
    Vincent

    1. Lieber Vincent,

      danke für den Hinweis. Kannst du mir in Zukunft zum Anfang eines Monats die passenden Zahlen schicken? Also Brutto-Dividende, Optionen und Marktwert (falls du möchtest).
      Ich muss auf einen Schlag dutzende von Webseiten abgrasen. Wenn die Infos in einem Artikel oder sogar über mehrere Artikel verstreut sind, passieren mir leicht Fehler.

      Dann lass Krachen im November und schicke mir Anfang Dezember die Zahlen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert